Zwei ältere Personen auf einer Parkbank

APA/DPA/STEPHAN SCHEUER

Radiokolleg

Radiokolleg - Gewonnene Jahre

Neue Wege in das Alter (4). Gestaltung: Margarethe Engelhardt-Krajanek

Statistisch gesehen gewinnen wir in jedem gelebten Jahr drei Monate an Lebenszeit dazu. Und: Wir leben nicht nur länger, sondern bleiben auch länger aktiv und gesund. Die Gestaltung dieser dritten Lebensphase ist so vielfältig wie individuell. Lebensträume wollen verwirklicht werden, Zeit für Familie und Enkelkinder wird großzügig reserviert, die schon lange ersehnte Weltreise geplant. Doch welche Voraussetzungen unterstützen diese Pläne? Aus medizinischer Sicht bleiben die Regenerationskräfte des menschlichen Körpers bis ins hohe Alter erhalten.

Die biologischen Voraussetzungen dafür sind gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung. Doch Menschen brauchen soziale Netzwerke. Und diese gehen mit Eintritt in die Pension oft verloren und müssen nun neu aufgebaut werden. Auch der Wohnraum sollte der neue Lebensphase angepasst werden. Denn Barrierefreiheit garantiert langfristig Autonomie. Ob sich die vielen Pläne jedoch realisieren lassen, hängt nicht nur von der inneren Haltung der Seniorinnen und Senioren ab, sondern auch von deren finanziellen Möglichkeiten.

Oft sind mit einer Pensionierung markante Einkommensverluste verbunden, die den individuellen Handlungsspielraum einschränken. Kann die Währung Zeit das ersetzen? Den dritten Lebensabschnitt gut gestalten heißt auch: diesen vorausschauend zu planen. Dazu zählt die Möglichkeit, sich mit den Errungenschaften der Digitalisierung auseinanderzusetzen. Sie dominieren immer mehr den Alltag.
Sowohl Bankgeschäfte wie der Zugang zum Gesundheitssystem werden vermehrt online abgewickelt. Um weiterhin am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können, müssen ältere und alte Menschen den Umgang mit digitalen Medien erlernen. Der Auftrag an die Politik wiederum ist es, ältere Menschen gezielt in das gesellschaftliche Leben zu integrieren und ihnen die Aufgaben, die sie bereit sind zu erfüllen, auch zu überantworten.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Franz Kolland, R. Rohner, S. Hopf, V. Gallistl: Wohnmonitor Alter. Wohnbedürfnisse und Wohnvorstellungen im Dritten und Vierten Lebensalter. Studienverlag, Innsbruck 2018.

Franz Kolland, V. Gallistl, A. Wanka: Bildungsberatung für Menschen im Alter. Kohlhammer, Stuttgart 2018.

Paul B. Baltes, Alter und Altern. Ein interdisziplinärer Studientext zur Gerontologie. De Gruyter 2018

Hemma Mayrhofer, Natalia Waechter, Johannes Pflegerl, Partizipative Forschung in der Sozialen Arbeit. Springer Verlag 2020

Christiane Feuerstein, Franziska Leeb, Generationen Wohnen. Neue Konzepte für Architektur und soziale Interaktion. Detail Verlag München 2015


Achtsamer 8

Ambulanz für Gedächtnisstörung und Demenzerkrankung AKH Wien

Arbeiter-Samariter-Bund Österreich

Fonds gesundes Österreich

Seniors4success Wien

Sorgenetz

Verband Österreichischer Volkshochschulen

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht