Peter Paul Kainrath

APA/KLANGFORUM WIEN/GREGOR KHUEN BELASI

Klassik-Treffpunkt

Der Intendant des Klangforum Wien

Live aus dem Funkhaus in Wien. Gast: Peter Paul Kainrath. Präsentation: Elke Tschaikner

Seit Anfang 2020 ist Peter Paul Kainrath Intendant beim Klangforum Wien. Als Gast von Elke Tschaikner im "Ö1 Klassik-Treffpunkt" bietet sich ihm die Gelegenheit, um über dieses erste Jahr zu resümieren und die Pläne für die kommende Zeit zu skizzieren.

Das Klangforum Wien, nach eigenen Angaben "ein Kollektiv unerschrockener Gratwanderer, Entdecker und Fragesteller" besteht aus 24 Musiker/innen aus zehn Ländern und ist seit seiner Gründung 1985 nicht mehr aus dem zeitgenössischen Musikleben Österreichs und weit über die Grenzen hinaus wegzudenken.

Peter Paul Kainrath, 1964 in Bozen geboren, wurde in seiner Heimatstadt und in Wien zum Konzertpianisten ausgebildet, studierte in Bologna Theaterwissenschaften und absolvierte ein Postgraduate-Studium in Moskau am Tschaikowsky-Konservatorium im Konzertfach Klavier.

2001 übernahm er die künstlerische Leitung des Festivals Klangspuren Schwaz in Tirol und entwarf in dieser Funktion bis 2013 neue Strategien in Sachen Musikvermittlung, Vernetzung nationaler und internationaler Szenen und Projekte Neuer Musik, wobei er einige mit dem Ensemble Modern realisierte.

In das Jahr 2001 fiel ebenso die Gründung des Festivals zeitgenössischer Kultur Transart in Südtirol. 2007 wurde Peter Paul Kainrath auch zum künstlerischen Leiter des Internationalen Klavierwettbewerbs Ferruccio Busoni bestellt, der aktuell großen Zuspruch erlebt und zu einer Begegnung arrivierter Meister und hoffnungsvoller Talente wurde. Die Vernetzung mit dem internationalen Musikleben und die Vergabe von Auftragskompositionen sind Neuerungen, die ebenfalls dem künstlerischen Leiter zuzuschreiben sind.

Bisher 36 Jahre an Pionierarbeit auf dem Gebiet Neuer Musik liegen hinter dem bedeutendsten Ensemble für zeitgenössische Musik Österreichs, dem Klangforum Wien. Dessen Intendant Peter Paul Kainrath ist bei Elke Tschaikner zu Gast im "Klassik-Treffpunkt", live in Ihrem Kultursender Ö1!

Sendereihe

Gestaltung

  • Elke Tschaikner

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Bearbeiter/Bearbeiterin: Alexander Siloti /Arrangement /1863 - 1945
Titel: Präludium für Klavier in h-moll / Bearbeitung von Alexander Siloti
Solist/Solistin: Emil Gilels /Klavier
Länge: 03:03 min
Label: Philips 4567962 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Vladimir Vyssotski /1938 - 1980
Titel: Die Wolfsjagd (Ochota na wolkov)
Solist/Solistin: Vladimir Vyssotski
Länge: 03:15 min
Label: Le Chant du Monde 74762/63

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart /1756 - 1791
Bearbeiter/Bearbeiterin: Kirill Saltikov /? - 1939
Titel: Lacrimosa (aus Requiem KV 626)
Solist/Solistin: Maria Yudina / Klavier
Länge: 05:04 min
Label: Melodia- MEL CO 0397

Komponist/Komponistin: Toshio Hosokawa /geb. 1955
Titel: Lullaby of Itsuki
Solist/Solistin: Virginie Tarrete/ Harfe
Länge: 02:43 min
Label: Kairos 0015095KAI

Komponist/Komponistin: Bernhard Gander /geb.1969
Titel: Bunny Games - 15 kurze Stücke für Ensemble (dem Klangforum Wien gewidmet)
* 6.
Orchester: Klangforum Wien
Leitung: Emilio Pomarico
Länge: 01:45 min
Label: Kairos 0012682 KAI

Komponist/Komponistin: Ferruccio Busoni /1866 - 1924
Titel: Toccata für Klavier KiV 287
* Preludio: Quasi presto, arditamente
Solist/Solistin: Alfred Brendel /Klavier
Länge: 01:21 min
Label: DECCA 4782638 (3 CD)

Komponist/Komponistin: Traditional
Titel: Fast Cheyenne War Dance
Gesamttitel: (CD 1) DANSES DE GUERRE ET CHANTS D'HONNEUR - WAR DANCES AND HONOR SONGS
Album: LES INDIENS D'AMÉRIQUE 1960-1961
AMERICAN FIRST NATIONS AUTHENTIC RECORDINGS 1960-1961
Cheyenne Dave Group
Ausführende: Morris Medicine
Ausführende: Pamela Medicine
Ausführende: B.Pimpy
Länge: 02:05 min
Label: Frémeaux & Associés, FA 5454

Komponist/Komponistin: Alban Berg/1885 - 1935
Komponist/Komponistin: Friedrich Cerha /Orchestrierung 3.Akt /geb. 1926
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Frank Wedekind/1864 - 1918
Gesamttitel: Lulu / Oper in 3 Akten / 3.Akt
Titel: 14. Nocturno: Das ist der letzte Abend /Gräfin Geschwitz, Lulu, Jack the Ripper
Lulu, mein Engel!/ Gräfin Geschwitz
Leitung: Pierre Boulez
Orchester: Orchester der Pariser Oper
Solist/Solistin: Teresa Stratas /Lulu
Solist/Solistin: Yvonne Minton /Gräfin Geschwitz
Solist/Solistin: Franz Mazura /Dr.Schön, Jack the Ripper
Länge: 04:02 min
Label: DG 4154892 (3 CD)

Komponist/Komponistin: Hans Zender /1936 - 2019
Komponist/Komponistin: Franz Schubert /1797 - 1828
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller /1794 - 1827
Gesamttitel: Schuberts Winterreise, eine komponierte Interpretation - für Tenor und Kammerorchester nach dem Liederzyklus "Die Winterreise DV 911"
Titel: 9. Mut - Nr.22
Textanfang: Fliegt der Schnee mir ins Gesicht
Ausführende: Ensemble Modern
Leitung: Hans Zender
Solist/Solistin: Hans Peter Blochwitz /Tenor
Länge: 03:10 min
Label: BMG classics 09026680672 (2CD)

weiteren Inhalt einblenden