Lukas Resetarits

KATRIN WERZINGER

Contra

Vom witzigen Widerstand

Lukas Resetarits "Wurscht"
Gestaltung: Silvia Lahner

Eigentlich wollte Lukas Resetarits schon Anfang März sein 28. Solo vorstellen. Es trägt den Titel "Das Letzte" und sollte unter dem Motto "weida geht's, trotz Corona!" auf die Bühne gebracht werden.

Doch Corona-bedingt sind sowohl die Premiere als auch die Folgetermine bis auf Weiteres vertagt worden. Die kritisch-humorvollen Reflexionen zur Verfasstheit unserer Zeit und der Gesellschaft machen die Programme von Lukas Resetarits so speziell.

Für "Contra" hat er sein Solo "Wurscht", das 2020 aufgrund der Pandemie ebenfalls kaum zur Aufführung gekommen ist, aus heutiger Perspektive kommentiert. Schon in diesem Programm hat Lukas Resetarits mit Recht gewarnt: "Vorsicht - der Kabarettist kann eigene Meinungen enthalten!"

Er skizziert schillernde Figuren, wie den Blunzn Bertl und den Großvater aus Stinatz, der den Grundstein für die Burenwurst-Sucht des Kabarettisten legte. Er fragt nach, worin Satire und Realität sich heute noch zweifelsfrei unterscheiden und stellt aus unterschiedlichen Versatzstücken ein tragischkomisches Sittenbild zusammen.
Weil eben nicht alles "wurscht" ist.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Contra - XML
Contra - iTunes

Sendereihe

Gestaltung