Eine Protestaktion von Frauenrechtsorganisationen gegen Gewalt an Frauen. Sie liegen in blutigen Tüchern auf der Straße.

APA/ANGELIKA KREINER

Punkt eins

Toxische Männlichkeit

Über zerstörerische Rollenbilder und Wege zu neuen Bildern von Männlichkeit.
Gast: Dr. Erich Lehner, Psychoanalytiker in freier Praxis; Forschung und Lehre im Bereich der Männlichkeits- und Geschlechterforschung und im Bereich der Palliative Care, Dachverband Männerarbeit Österreich.
Moderation: Barbara Zeithammer.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
E-Mails an punkteins(at)orf.at

Ein schnellerer Austausch zwischen Behörden und Institutionen, wieder vermehrte Fallkonferenzen, mehr finanzielle Unterstützung nach massiven Kürzungen, eine Intensivierung der Opferschutzarbeit und der Täterarbeit, Konflikttraining im Kindergarten - nach einem Gipfel und zahlreichen Expert*innen-Gesprächen, zuletzt am Mittwochvormittag, liegt eine Vielzahl von Maßnahmen am Tisch der Regierung, um der Gewalt gegen Frauen in Österreich Einhalt zu gebieten.

Elf Frauen wurden seit Jahresbeginn in Österreich getötet, ein EU-weiter Rekord. Österreich ist überhaupt das einzige EU-Land, in dem es mehr Morde an Frauen als an Männern gibt (EUROSTAT 2017). Die meisten Frauen werden in ihren eigenen vier Wänden umgebracht, meist von Lebensgefährten oder Ex-Partnern und: weil sie Frauen sind, daher spricht man von Femiziden. Der Begriff soll deutlich machen, dass es auch um gesamtgesellschaftliche Probleme geht: die Abwertung von Frauen, patriarchale Rollenbilder, toxische Männlichkeit.

Dabei geht es nicht um per se "giftiges" männliches Verhalten oder ein grundsätzliches "Feindbild Mann" - im Gegenteil: es geht um Konzepte von Männlichkeit, unter denen nicht nur Frauen, Kinder und alle, die nicht dem vermeintlichen Bild des "wahren Mannes" entsprechen, leiden, sondern die Gesellschaft an sich und vielfach die betroffenen Männer selbst. Wenn Buben und Männer glauben, als "echte" Männer dürfen sie keine Angst haben und keine Gefühle zeigen, müssen sich hart und dominant geben, in der Familie/Beziehung bestimmen, wo es lang geht und hätten ein Anrecht auf die dominante Position - dann haben alle ein Problem.

Solchen Männlichkeitsbildern entgegen zu wirken und jene zu fördern, bei denen es um Partnerschaftlichkeit, Beziehungsorientierung und Sorgearbeit geht, ist eines der Ziele und Forschungsgebiete von Erich Lehner. Der Psychotherapeut und Männerforscher leitet den
Dachverband Männerarbeit Österreich, der Beratung, Gewaltprävention und Täterarbeit zu seinen Aufgaben zählt.

Über Bilder von Männlichkeit und ihre Risiken, über den Umgang mit Gefühlen wie Angst, Trauer, Wut und Kränkung, über die Chancen der Geschlechtergerechtigkeit für alle Menschen und Schritte und Rückschritte auf dem Weg zu neuen Bildern von Männlichkeit, spricht Erich Lehner als Gast bei Barbara Zeithammer in Punkt eins und die Hörerinnen und Hörer sind wie immer herzlich eingeladen, sich an der Sendung zu beteiligen: unter 0800 22 69 79 - kostenlos aus ganz Österreich - oder schreiben Sie ein E-Mail an punkteins(at)orf.at

Service

Kontaktadressen, Beratung und Hilfe:

Anlaufstellen auf einen Blick

Hilfe für Kinder und Jugendliche und ihre Bezugspersonen: Rat auf Draht: 147

Hilfe für Gewalt-Betroffene:

Opfer-Notruf: 0800 112 112
Rund um die Uhr, anonym und kostenlos.
Frauenhelpline: 0800 222 555
Rund um die Uhr, anonym und kostenlos.
Männernotruf: 0800 246 247
Rund um die Uhr, anonym und kostenlos.

Weitere Anlaufstellen:

Dachverband für Männer-, Burschen-, und Väterarbeit
Gewaltschutzzentren Österreich

Männerberatung bei Gewalt in der Familie: 0720 70 44 00
Montag - Freitag: 10:00 Uhr - 18:00 Uhr österreichweit zum Ortstarif
24-Stunden-Frauennotruf: 01 71719
Zusammenschluss Österreichischer Frauenhäuser

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Sam Smith
Titel: Writing's On The Wall (Radio Edit)
Ausführender/Ausführende: Sam Smith
Länge: 03:48 min
Label: Universal

Urheber/Urheberin: John
Urheber/Urheberin: Taupin
Titel: Nikita
Ausführender/Ausführende: Elton John
Länge: 05:45 min
Label: Phonogram

Urheber/Urheberin: Cat Stevens
Titel: Father and Son
Ausführender/Ausführende: Cat Stevens
Länge: 03:41 min
Label: Island

weiteren Inhalt einblenden