Sprühnebeldusche

APA/HANS PUNZ

Punkt eins

Wohin in der Hitze der Stadt?

Wasser und Windschneisen, Grün und helle Farben: Abkühlung im öffentlichen Raum.
Gast: Prof. Dr. Sabine Knierbein, Leitung des interdisziplinären Arbeitsbereichs für Stadtkultur und Öffentlicher Raum (SKuOR; Interdisciplinary Centre for Urban Culture and Public Space); assoziierte Professorin für Stadtkultur und öffentlicher Raum, Fakultät für Architektur und Raumplanung/ Future Lab, Technische Universität Wien.
Moderation: Barbara Zeithammer.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
E-Mails an punkteins(at)orf.at

Die erste Hitzewelle des Jahres steht bevor, bis zu 35 Grad Celsius sind angesagt. In den vergangenen Tagen haben zahlreiche Städte ihre Pläne gegen die Sommerhitze bekannt gegeben: neue Sprühnebelanlagen auf öffentlichen Plätzen, mehr Trinkbrunnen, Sonnensegel und Schattenlandkarten, Wasserspielplätze und beschattete Sitzbänke, mehr Grün auf Dächern und an Fassaden, weiße Wandfarben und Freiflächen als Windschneisen.

Die Anzahl der Hitzetage ist in den letzten Jahren in ganz Österreich deutlich gestiegen; in den Landeshauptstädten hat sie sich seit 1990 teilweise verdreifacht. "Tropennächte", in denen die Temperatur nicht unter 20 Grad Celsius fällt, werden mittlerweile in allen Bundesländern gemessen. Die Hitze wird vor allem in Städten zum Problem: sie heizen sich stärker auf als umliegende Wälder, Wiesen oder Felder. Entsprechend gibt es weltweit Bemühungen, diesen Hitzeinsel-Effekt zu mildern, das Mikroklima für die Bewohnerinnen und Bewohner erträglicher zu machen und ihnen im öffentlichen Raum Abkühlung zu bieten.

Doch das ist aus vielen Gründen nicht so einfach: unterirdische Infrastruktur verhindert Baumpflanzungen, nicht jedes Dach kann einen Garten tragen und wenn es an Wasser zum Gießen mangelt, verstärken verdorrte Pflanzenteile die Hitze. Wer zahlt für Brunnen; wo kann man ohne Konsumpflicht im Schatten sitzen und wie gerade in jenen Gegenden für Abkühlung sorgen, in denen der öffentliche Raum als Lebensraum ohnehin stark unter Druck steht?

Über den Platz von Wasser, Schatten und Abkühlung in der Stadt, Fragen zur Natur und Stadt-Lebensqualität und zur Bedeutung des öffentlichen Raums - als jenen Raum, in dem Gesellschaften im Idealfall zueinander finden können - macht sich Sabine Knierbein als Gast von Barbara Zeithammer Gedanken. Die Leiterin des interdisziplinären Arbeitsbereichs für Stadtkultur und Öffentlicher Raum (SKuOR) an der TU Wien hat längere Zeit in Argentinien und England gelebt und verschiedenste Städte in Süd- und Ost-, Nord- und Westeuropa für ihre Forschungen besucht.

Die Hörer*innen sind wie immer herzlich eingeladen, sich an dem Gespräch zu beteiligen: Wie begegnen Sie dem Hitzestress der Stadt? Wo finden Sie Abkühlung; was wünschen Sie sich für Ihr Grätzel? Wie beurteilen Sie den Zugang zu Schatten, Grün und Wasser in Ihrer Stadt?

Sie erreichen uns telefonisch unter 0800 22 69 79 kostenlos aus ganz Österreich live während der Sendung oder Sie schreiben uns ein E-Mail an punkteins(at)orf.at

Sendereihe

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: John Sebastian
Komponist/Komponistin: Mark Sebastian
Komponist/Komponistin: Steve Boone
Album: SUMMER IN THE CITY
Titel: Summer in the city
Solist/Solistin: Joe Cocker /Gesang m.Begl.
Länge: 02:19 min
Label: EMI 8814052

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Bearbeiter/Bearbeiterin: Theobald Böhm
Album: SCHUBERT: LIEDER OHNE WORTE / BEARBEITUNGEN FÜR FLÖTE UND KLAVIER
Titel: Der Lindenbaum DV 911 op.89 Nr.5 - Bearbeitung für Flöte und Klavier
Textanfang: Am Brunnen vor dem Tore
Solist/Solistin: Benoit Fromanger /Flöte
Solist/Solistin: Gilead Mishory /Klavier
Länge: 02:09 min
Label: Tudor 7106

Komponist/Komponistin: Franz Liszt
Album: LISZT: EIN ITALIENISCHES RECITAL
Titel: Les jeux d'eau a la Villa d'Este - Nr.4 aus "Annees de Pelerinage" / troisiem annee / drittes < 3. > Jahr : Italie/Italien
Anderssprachiger Titel: Jahre der Pilgerschaft
Solist/Solistin: Stephen Hough /Klavier < Steinway & Sons >
Länge: 02:47 min
Label: Virgin 0777 7592222 6

weiteren Inhalt einblenden