Linda Ronstadt

AP/RICHARD SHOTWELL

Spielräume

Linda Ronstadt zum 75. Geburtstag

Linda Ronstadt. First Lady of Rock - und mehr

Sie war die erste Sängerin, die Stadien füllte, die erfolgreichste Musikerin der 1970er Jahre, und noch ein paar weitere Jahrzehnte lang für Superlative gut. Hundert Millionenmal sollen sich ihre gut drei Dutzend Alben verkauft haben, 14 davon erhielten (Mehrfach-)Platin und sie selbst 14 Grammys, einschließlich mancher Auszeichnung für ihr Lebenswerk.

Die Bedeutung von Linda Ronstadts Schaffen lässt sich aber nicht in Verkaufszahlen oder Preisen messen. Country und experimentellen Jazz, Folksongs, zeitgenössische E-Musik und Operette umfasst ihr Werk. "Ich habe nichts aufgenommen, was ich nicht bis im Alter von zehn Jahren im Wohnzimmer meiner Familie gehört habe", sagt sie - und dass sie von Maria Callas am meisten über das Singen von Rock'n'Roll gelernt habe.

Ihr Aufwachsen in Tucson, Arizona, in der Hörweite der Glocken und der Musik einer Missionsstation, verewigte Paul Simon im Song "Under African Skies" auf dem Album Graceland - nur eine von geschätzten 120 Produktionen, bei denen sie gastiert. Die Mitwirkungen reichen von Mainstream-Pop bis zu Carla Bleys Jazzoper "Escalator Over the Hill", Randy Newmans Faust-Verarbeitung oder Philipp Glass' Liedersammlung "Songs from Liquid Days".

Linda Ronstadts markante Stimme - wechselweise schneidend scharf, voll Biss, soulig oder hell und klar - hat einem zeitgenössischem Poppublikum Klassiker der Swing-Ära nähergebracht, insbesondere dank ihrer Zusammenarbeit mit dem Big-Band-Veteranen Nelson Riddle, oder auch mexikanische Lieder ihrer Vorfahren. Ihr Album "Canciones de mi padre" wurde zum erfolgreichsten nicht-englischsprachigen Album der USA - und Linda Ronstadt eine Interpretin, Übersetzerin, Vermittlerin im umfassenden Sinn. It's (not) only Rock'n'Roll, and she likes it all - so wie ihre Fans sie und ihre weit gefächerte Musik.

Am 15. Juli feiert die Künstlerin ihren 75. Geburtstag.

Gestaltung: Johann Kneihs

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Carla Bley
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Paul Haines
Gesamttitel: ESCALATOR OVER THE HILL - A "Chronotransduction", Jazz Oper von Carla Bley nach Texten von Paul Haines / Gesamtaufnahme I (00:52:55)
Titel: 10. Ginger and David theme / Orchester (00:57)
Leitung: Carla Bley /Leitung
Ausführender/Ausführende: ORCHESTRA & HOTEL LOBBY BAND: Ausführender/Ausführende: Carla Bley /Piano
Ausführender/Ausführende: Jimmy Lyons /Altsaxophon
Ausführender/Ausführende: Gato Barbieri /Tenorsaxophon
Ausführender/Ausführende: Nancy Newton /Viola
Ausführender/Ausführende: Michael Mantler /Trompete
Ausführender/Ausführende: Chris Woods /Baritonsaxophon
Ausführender/Ausführende: Enrico Rava /Trompete
Ausführender/Ausführende: Roswell Rudd /Posaune
Ausführender/Ausführende: Jimmy Knepper /Posaune
Ausführender/Ausführende: Sam Burtis /Posaune
Ausführender/Ausführende: Jack Jeffers /Baßposaune
Ausführender/Ausführende: Bob Carlisle /Horn
Ausführender/Ausführende: Sharon Freeman /Horn
Ausführender/Ausführende: John Buckingham /Tuba
Ausführender/Ausführende: Karl Berger /Vibr.
Ausführender/Ausführende: Charlie Haden /Bass
Ausführender/Ausführende: Paul Motian /Drums
Ausführender/Ausführende: Roger Dawson /Congas
Ausführender/Ausführende: Bill Morimando /Glocken, Celesta
Länge: 00:57 min
Label: JCOA Records/ECM Records 8393102 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Traditional
Bearbeiter/Bearbeiterin: adaptiert von: Bobby Kimmel
Bearbeiter/Bearbeiterin: Linda Ronstadt
Bearbeiter/Bearbeiterin: Ken Edwards
Album: The Stone Poneys
Titel: Wild About My Lovin'
Ausführende: The Stone Poneys
Länge: 03:50 min
Label: Capitol Records 80128 2 (Wieder-VÖ 1995, NL)

Komponist/Komponistin: Fred Neil
Album: The Stone Poneys
Titel: Just a Little Bit of Rain
Ausführende: The Stone Poneys
Länge: 02:20 min
Label: Capitol Records 80128 2 (Wieder-VÖ 1995, NL)

Komponist/Komponistin: Randy Newman
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Randy Newman
Album: Hand Sown ... Home Grown
Titel: Bet No One Ever Hurt This Bad
Solist/Solistin: Linda Ronstadt
Ausführende: Ken Edwards, Pete Childs, Bob Kimmel, akustische Gitarren
Ausführende: Cyrus Faryar, akustische Gitarre, Bouzouki
Ausführende: John T. Forsha, akustische und E-Gitarre
Ausführende: Jimmy Bond, Bass
Ausführende: Billy Mundi, Schlagzeug
Ausführende: Clarence White, E-Gitarre
Ausführende: Red Rhodes, Pedal Steel Guitar
Länge: 02:37 min

Komponist/Komponistin: Paul Simon
Album: GRACELAND
Titel: Under African skies
Solist/Solistin: Paul Simon /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Linda Ronstadt /Gesang m.Begl.
Länge: 03:37 min
Label: WB 7599254472

Komponist/Komponistin: Parra
Album: Canciones de mi Padre
POR UN AMOR
Ausführende: Linda Ronstadt
Länge: 03:01 min
Label: Asylum 960765-2

Komponist/Komponistin: Carla Bley
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Paul Haines
Gesamttitel: ESCALATOR OVER THE HILL - A "Chronotransduction", Jazz Oper von Carla Bley nach Texten von Paul Haines / Gesamtaufnahme I (00:52:55)
Titel: 11. Why / Ginger I, Seine Freunde (Charlie Haden), Orchester (00:02:19)
Leitung: Carla Bley /Leitung
Ausführender/Ausführende: Linda Ronstadt /Ginger I
Ausführender/Ausführende: HOTEL LOBBY BAND
Länge: 02:19 min
Label: JCOA Records/ECM Records 8393102 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Clint Ballard jr.
Album: JOHNNY CASH PRESENTS A CONCERT BEHIND PRISON WALLS
Titel: You're no good/live
Solist/Solistin: Linda Ronstadt /Gesang m.Begl.
Länge: 03:02 min
Label: Eagle Records EAGCD 269 / GAS 0000269 EAG

Komponist/Komponistin: Everly
Album: Heart Like A Wheel
Titel: When Will I Be Loved
Ausführende: Linda Ronstadt
Länge: 01:30 min
Label: Capitol 746073

Komponist/Komponistin: Buddy Holly
Komponist/Komponistin: Norman Petty
Album: LINDA RONSTADT/GREATEST HITS VOL.II
Titel: It's so easy
Solist/Solistin: Linda Ronstadt /Gesang m.Begl.
Länge: 02:27 min
Label: Asylum 252255

Komponist/Komponistin: Johnny Burke, Bob Haggart
Album: What's New
Titel: What's New?
Solist/Solistin: Linda Ronstadt, Gesang
Länge: 03:53 min
Label: Asylum 812278341-9 (Wieder-VÖ Europa 2002)

Komponist/Komponistin: Gordon Jenkins
Album: What's New
Titel: Goodbye
Solist/Solistin: Linda Ronstadt, Gesang
Länge: 04:48 min
Label: Asylum 812278341-9 (Wieder-VÖ Europa 2002)

Komponist/Komponistin: Buddy Holly
Komponist/Komponistin: Jerry Allison
Komponist/Komponistin: Norman Petty
Album: LINDA RONSTADT/GREATEST HITS
Titel: That'll be the day
will
Solist/Solistin: Linda Ronstadt /Gesang m.Begl.
Länge: 02:34 min
Label: Asylum 641062

weiteren Inhalt einblenden