Gasflammer

APA/AFP/PIUS UTOMI EKPEI

Punkt eins

Die Zukunft des Erdöls

Die OPEC-Staaten am Scheideweg.
Gast: Dr. Bernhard Tröster, Österreichische Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung (ÖFSE).
Moderation: Xaver Forthuber.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
E-Mails an punkteins(at)orf.at

Die OPEC, der Zusammenschluss der erdölexportierenden Länder, bestimmt seit Jahrzehnten von Wien aus die weltweiten Öllieferungen und regelt damit den Weltmarktpreis. Derzeit herrscht aber wieder grobe Uneinigkeit über die künftige Förderstrategie. Dass unter anderem Saudi-Arabien sich für eine Fortsetzung der Förderbeschränkungen einsetzt, sorgt vor allem bei den Vereinigten Arabischen Emiraten für deutliche - und öffentlich kundgetane - Frustration.

Während manche Medienberichte das Ölkartell in der Krise sehen, gehen andere davon aus, dass es seine Macht sogar noch ausbauen wird. Dahinter steht die alles bestimmende Frage, wie es überhaupt weitergehen soll mit den fossilen Energieträgern. Die OPEC selbst erwartete zuletzt noch einen Anstieg der weltweiten Nachfrage über die 2030er Jahre hinaus.

Aber die Bedingungen ändern sich. Nicht nur die Coronakrise hat die Welt verändert, auch die Klimakrise ist Realität und lässt Forderungen, die Energieversorgung neu zu denken, lauter werden. Die OPEC versucht sich daher auch schon länger als modern, nachhaltig
und verantwortungsbewusst zu positionieren und hebt ihr Innovationspotential hervor - wohl nicht zuletzt, um die hohen öffentlichen Subventionen zu rechtfertigen, die weltweit nach wie vor in die Ölindustrie fließen.

Wie entwickelt sich der Weltmarkt für fossile Energieträger? Von welchen Faktoren und Akteur*innen wird er bestimmt, und was bedeuten die Brüche, die jetzt zutage treten, für
die Zukunft?

Der Volkswirtschaftler und ehemalige Analyst Bernhard Tröster, der für die Österreichische Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung unter anderem Rohstoffmärkte und
internationale Handelsbeziehungen untersucht, ist zu Gast bei Xaver Forthuber.

Reden Sie mit: unter 0800 22 69 79 oder per E-Mail an punkteins(at)orf.at

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Marin Marais
Titel: Suite in H-Moll, Menuet, II.92
Ausführender/Ausführende: Jordi Savall, Rolf Lislevand, Javier Díaz-Latorre, Philippe Pierlot & Pierre Hantai Label
Länge: 02:07 min
Label: Alia Vox - AV 9828

Urheber/Urheberin: Marin Marais
Titel: Suite in H-Moll, Prelude, II.83
Ausführender/Ausführende: Jordi Savall, Rolf Lislevand, Javier Díaz-Latorre, Philippe Pierlot & Pierre Hantai Label
Länge: 01:56 min
Label: Alia Vox - AV 9828

Urheber/Urheberin: Marin Marais
Titel: Suite in E-Moll, Allemande, II.98
Ausführender/Ausführende: Jordi Savall, Rolf Lislevand, Javier Díaz-Latorre, Philippe Pierlot & Pierre Hantai Label
Länge: 02:23 min
Label: Alia Vox - AV 9828

weiteren Inhalt einblenden