Boden mit Wiese und Ameisen

AFP/NORTHWESTERN UNIVERSITY/THOMAS BOCHYNEK

Ö1 Kunstsonntag: Neue Texte

Vom Versuch, sich im Auto sitzend zu entschleunigen

"Auto". Von Christina Walker. Es liest: Silvia Meisterle. Gestaltung: Kerstin Schütze. Redaktion: Edith-Ulla Gasser.

"Manchmal ist die Zeit ein Schaben" - mit diesem Satz wird eine Geschichte eröffnet, die vom Versuch handelt, die Zeit anzuhalten. Ein Mann, Vertreter von Beruf, erträgt das Umherreisen nicht mehr. Er zieht sich von Beruf und Familie zurück - ironischerweise in sein Auto, das im Hof steht, und das sich ab nun ebenso wenig bewegt wie sein Besitzer.

Für den Beginn dieses Romanmanuskripts erhielt die Autorin 2018 den Vorarlberger Literaturpreis; nun erscheint ihre Geschichte über die Entschleunigung als Buch bei Braumüller. Christina Walker wurde 1971 in Bregenz geboren, sie lebt heute in Augsburg. Für ihre Texte wurde sie mehrfach ausgezeichnet, zuletzt 2020 mit dem "Schwäbischen Literaturpreis" und 2021 mit dem "Netlitpreis" des Münchner Kurzgeschichtenwettbewerbs.

Service

Christina Walker, "Auto", Literaturverlag Braumüller, 2021

Sendereihe

Übersicht