Komponistinnen - 23 Porträts aus 3 Jahrhunderten

Nancy van de Vate - Produzentin und Komponistin

Nancy van de Vate

Nancy van de Vate, Produzentin und Komponistin

Nancy Van de Vate, geboren 1930 in New Jersey, lebt seit Jahrzehnten in Wien. Sie
erhielt eine Ausbildung im Konzertfach Klavier an der Eastman School of Music und in Musiktheorie am Wellesley College, in Komposition an der Universität von Mississippi und an der Florida State University. Danach folgten weitere Studien für Elektronische Musik am Dartmouth College und an der Universität von New Hampshire.

Nancy Van de Vate unterichtete an mehreren internationalen Universitäten und am Institut für Europäische Studien in Wien.Sie initiierte einen Musikwettbewerb und gründete 1990 ein Label, Vienna Modern Masters, wo sie einerseits für ihre eigene Sichtbarkeit sorgte und das Werk ihrer Kollegen und Kolleginnen in bester Qualität für Tonträger sicherte.

Die Premiere ihrer Oper, Im Westen nichts Neues (All Quiet on the Western Front) fand 2003 in Osnabrück statt. Das Werk nach dem Roman von Erich Maria Remarque wurde im Mai 2003 von der New York City Opera ins Programm aufgenommen.Weitere Opern nach Eugene O Neill und Shakespeare und Robert Frost reüssierten auf Bühnen in den USA und Europa.

Tschernobyl ist eines ihrer zahlreichen Orchesterwerke, das in Wien, Hamburg, der tschechischen Republik, Bulgarien, in den USA (Chautauqua Festival) und in Maine (Portland Symphony Orchestra) gespielt wurde. Geschreiben zum 20. Jahrestages des Unglücks fand das Stück auch Eingang in österreichische Schulbücher.

Vielgeehrt ist sie seit der Verleihung des Kyoto-Preises für Musik da auch als Nominatorin tätig.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Nancy Van de Vate/geb.1930
Titel: Tschernobyl
Chernobyl
Orchester: Symphonieorchester des Polnischen Rundfunks, Krakau
Leitung: Szymon Kawalla
Länge: 03:55 min
Label: Conifer CDCF 168

weiteren Inhalt einblenden