Julia Purgina

MARIA FRODL

Zeit-Ton

Aus den Lockdown-Sessions des RSO Wien

Zeit-Ton Porträt. Die Komponistin und Bratschistin Julia Purgina

"farewell, lady, farewell" - der Abschied einer demenzkranken Frau, "Musique noire" - eine Anspielung auf das Genre Film noire oder das Musiktheaterstück "Der Durst der Hyäne", eine Parabel über ethische Moral und Gier … die Kompositionen von Julia Purgina überraschen mit den darin verhandelten Themen und sind in ihrer Umsetzung stets packend und voll Energie.

Das ORF Radio-Symphonieorchester Wien beauftragte sie mit einer Komposition, die das Orchester in einer der Lockdown-Sessions im Frühjahr unter der Leitung seiner Chefdirigent Marin Alsop nun eingespielt hat: das elfminütige Stück "farewell, lady, farewell". Darin manifestieren sich die Erinnerungen einer alten Frau in melodischen Bruchstücken, die Protagonistin schwankt zwischen der präsenten Kraft ihrer Jugend und der zunehmenden Hoffnungslosigkeit, die der Verlust ihres Gedächtnisses und damit ihrer Persönlichkeit in ihr auslöst.

Julia Purgina, 1980 in Straubing geboren, lebt seit langem als Komponistin und Bratschistin in Wien. Sie hat sich im Lauf der letzten Jahre einen fixen Platz in den Programmen der Ensembles und Veranstalter erarbeitet. Ihre beiden Tätigkeiten ergänzen sich in mehrerlei Hinsicht sehr gut, wie sie in einem Interview mit der "Wiener Zeitung" erklärte: "Da ich den Blick einer Musikerin besitze, versuche ich, meine Stücke so genau wie möglich zu notieren die Partituren müssen sich unmissverständlich mitteilen. Das kann wahnsinnig viel Probenzeit sparen." Sie ist an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) Studiengangsleiterin der Abteilung Saiteninstrumente und unterrichtet dort als Professorin.

Erst kürzlich wurde ihr viertes Stück aus der Reihe "Musique noire", ein Klaviertrio, bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen durch das Oberon Trio uraufgeführt. Diese Werkserie schließt an die Gemeinsamkeit von Musik und Film an, eine Kunst in der Zeit zu sein. Film-Techniken wie Überblendungen, Cuts und Zooms lassen sich auf die kompositorische Arbeit übertragen.

Julia Purginas kompositorisches Schaffen umfasst verschiedenste Gattungen. Das sirene operntheater hat Julia Purginas erstes Musiktheaterstück "Der Durst der Hyäne" auf ein Libretto von Kristine Tornqvist im Herbst 2020 im Rahmen des Festivals "Die Verbesserung der Welt" mit dem Ensemble reconsil umgesetzt. Bei diesem Werk, dessen Geschichte überall spielen könnte, wollte sie "die Figurenzeichnung und die (inneren) Widerstände der Protagonist/innen und die Konflikte zwischen ihnen musikalisch mit den Mitteln von Humor und Überspitzung" umsetzen. Wobei sie sich bewusst ist, dass "Humor eigentlich keine musikalische Kategorie" ist.

Gestaltung: Marie-Therese Rudolph

Service

Julia Purgina

Sendereihe

Gestaltung

  • Marie-Therese Rudolph

Playlist

Komponist/Komponistin: Julia Purgina/geb.1980
Album: RE: NEW MUSIC - MUSIK AUS KROATIEN, SLOWAKEI UND ÖSTERREICH
Titel: Violakonzert (00:09:55) - Ausschnitt
Anderssprachiger Titel: Konzert für Viola und Kammerorchester (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Julia Purgina /Viola
Ausführende: Ensemble Reconsil Wien
Leitung: Roland Freisitzer
Länge: 09:55 min
Label: Spektral SRL 10083

Komponist/Komponistin: Julia Purgina
Titel: farewell, lady, farewell for orchestra (2020) /RKHGS210415-2
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Marin Alsop
Länge: 11:47 min
Label: Paladino Media / Materialleihgebühr

Komponist/Komponistin: Julia Purgina/geb.1980
Album: RE: NEW MUSIC - MUSIK AUS KROATIEN, SLOWAKEI UND ÖSTERREICH
Titel: Violakonzert (00:09:55)
Anderssprachiger Titel: Konzert für Viola und Kammerorchester
Solist/Solistin: Julia Purgina /Viola
Ausführende: Ensemble Reconsil Wien
Leitung: Roland Freisitzer
Länge: 09:55 min
Label: Spektral SRL 10083

Komponist/Komponistin: Julia Purgina
Titel: "Musique noire I" für Horn solo und Ensemble (MVGLS190408-3)
Ausführende: Ensemble Kontrapunkte
Leitung: Peter Keuschnig
Solist/Solistin: Peter Erdei /Horn
Länge: 11:12 min
Label: Eigenverlag / Materialleihgebühr

Komponist/Komponistin: Julia Purgina/geb. 1980
KM: Styriarte 2019 - Morphing Mozart - 20190715 (5.1/5.0) //FL16/2261/2/1-9_G
Titel: Variations for string trio (2019) / UA (Ausschnitt)
Untertitel: gewidmet dem Kreisler Trio Wien
Untertitel: Ein Auftragswerk der styriarte 2019
Ausführende: Kreisler-Trio Wien
Ausführender/Ausführende: Bojidara Kouzmanova-Vladar /Violine
Ausführender/Ausführende: Axel Kircher /Viola
Ausführender/Ausführende: Luis Zorita /Violoncello
Länge: 11:54 min
Label: paladino media gmbh

weiteren Inhalt einblenden