Andreas Gergen

APA/GEORG HOCHMUTH

Klassik-Treffpunkt

Gespräche über Regie und 9/11

Live aus dem Klangtheater im RadioKulturhaus.
Gast: Andreas Gergen. live-Musik: Peter Herbert, Kontrabass.
Präsentation: Helmut Jasbar

Die österreichische Fußball-Nationalmannschaft war zu Beginn der 1930er Jahre ein "Wunderteam". Im März 1937 erlebte Paul Abrahams Vaudeville-Operette "Roxy und ihr Wunderteam" ihre Uraufführung im Theater an der Wien. "Roxy und ihr Wunderteam" feiert mit Andreas Gergen als Regisseur in der Wiener Volksoper an diesem Samstag seine Wiederauferstehung.

Anlass für Gergen, sich mit Helmut Jasbar zusammenzusetzen und über seine Arbeit mit Operette und Oper und über 1938 bis 9/11 zu sprechen. Über das Schicksal des jüdisch-ungarischen Komponisten Paul Abraham, der 1946 in New York mitten auf der Straße ein imaginiertes Orchester dirigierte. Und, nicht zuletzt, über das "Wüten der Welt" und die Komödie, die, wenn man sie ernst nimmt, so richtig schön traurig sein kann.

Ob das wohl umgekehrt auch für das Drama stimmt? Andreas Gergen inszenierte mittlerweile über 80 Opern, Operetten und Musicals, darunter "Die Zauberflöte", "Hänsel und Gretel" und "Die schöne Helena", "Madame Butterfly" und "La Traviata". Er war u.a. Geschäftsführer und künstlerischer Direktor des Berliner Schlossparktheaters und setzte dort einige Europäische Erstaufführungen in Szene.

Von 2011 bis 2017 war Andreas Gergen Operndirektor des Salzburger Landestheaters. Zu seinen wichtigsten Regie-Arbeiten zählen "I am From Austria", "Don Camillo & Peppone" und "Der Besuch der alten Dame" für die Vereinigten Bühnen Wien, "Carmen" in der Felsenreitschule Salzburg sowie die Operette "Viktoria und ihr Husar" für die Seefestspiele Mörbisch (ausgezeichnet mit dem Operettenpreis 2016 von BR-Klassik).


Für die Live Musik sorgt der renommierte Jazzkontrabassist und Komponist Peter Herbert, der vor 20 Jahren die Ereignisse des 11. September in New York City erlebte. Er wird über seine Eindrücke berichten und drei seiner Werke präsentieren

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Peter Herbert
Titel: Tribute to Mingus
Ausführende: Peter Herbert / Kontrabass
Länge: 02:49 min
Label: aziza publishing | Manus

Komponist/Komponistin: Hermann Leopoldi
Titel: Heute spielt der Uridil
Ausführende: Hermann Leopoldi
Länge: 02:30 min
Label: A.B.C. Grand Records

Komponist/Komponistin: Richard Rodgers
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Oscar Hammerstein II
Titel: You'll Never Walk Alone
Ausführende: Renée Fleming
Länge: 03:00 min
Label: EMI

Komponist/Komponistin: Ernst Krenek/1900 - 1991
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Ernst Krenek/1900 - 1991
Album: "ENTARTETE MUSIK": ERNST KRENEK
Titel: 18. Ob er kommt, ob Nachricht kommt, ob uns ein Bote noch erreicht? ... Die Stunde schlägt der alten Zeit, die neue Zeit bricht jetzt an / Anita, Bahnangestellter, Yvonne, Manager, Max, Jonny, Chor (00:05:06)
Gesamttitel: JONNY SPIELT AUF / Oper in 2 Teilen / Gesamtaufnahme / 2.Teil
Leitung: Lothar Zagrosek
Orchester: Gewandhausorchester Leipzig
Solist/Solistin: Alessandra Marc /Anita/Sopran
Solist/Solistin: Krister St.Hill /Jonny/Bariton
Solist/Solistin: Michael Kraus /Daniello/Bariton
Solist/Solistin: Marita Posselt /Yvonne/Sopran
Solist/Solistin: Dieter Scholz /Manager/Baß-Buffo
Solist/Solistin: Dieter Schwartner /Hoteldirektor/Tenor
Solist/Solistin: Martin Petzold /Bahnangestellter & erster Polizist/Tenor
Solist/Solistin: Matthias Weichert /Zweiter Polizist/Tenor
Solist/Solistin: Erwin Noack /Dritter Polizist/Tenor
Ausführende: Jazz Band Chinchilla
Solist/Solistin: Roald Reinecke /Jazz-Violine
Solist/Solistin: Andreas Korn /Jazz-Piano
Solist/Solistin: Gunar Kaltofen /Konzertmeister
Chor: Leipzig Opernchor
Choreinstudierung: Volkmar Olbrich
Länge: 05:06 min
Label: Decca 4366312 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Ernst Krenek/1900 - 1991
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Ernst Krenek/1900 - 1991
Album: "ENTARTETE MUSIK": ERNST KRENEK
Titel: 19. So hat uns Jonny aufgespielt zum Tanz / Anita, Yvonne, Max, Daniello, Hoteldirektor, Manager, Polizisten (00:01:38)
Gesamttitel: JONNY SPIELT AUF / Oper in 2 Teilen / Gesamtaufnahme / 2.Teil
Leitung: Lothar Zagrosek
Orchester: Gewandhausorchester Leipzig
Solist/Solistin: Alessandra Marc /Anita/Sopran
Solist/Solistin: Krister St.Hill /Jonny/Bariton
Solist/Solistin: Michael Kraus /Daniello/Bariton
Solist/Solistin: Marita Posselt /Yvonne/Sopran
Solist/Solistin: Dieter Scholz /Manager/Baß-Buffo
Solist/Solistin: Dieter Schwartner /Hoteldirektor/Tenor
Solist/Solistin: Martin Petzold /Bahnangestellter & erster Polizist/Tenor
Solist/Solistin: Matthias Weichert /Zweiter Polizist/Tenor
Solist/Solistin: Erwin Noack /Dritter Polizist/Tenor
Ausführende: Jazz Band Chinchilla
Solist/Solistin: Roald Reinecke /Jazz-Violine
Solist/Solistin: Andreas Korn /Jazz-Piano
Solist/Solistin: Gunar Kaltofen /Konzertmeister
Chor: Leipzig Opernchor
Choreinstudierung: Volkmar Olbrich
Länge: 01:48 min
Label: Decca 4366312 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Peter Herbert
Titel: For Gge
Ausführende: Peter Herbert / Kontrabass
Länge: 03:12 min
Label: aziza publishing | Manus

Komponist/Komponistin: Richard Wagner
Gesamttitel: Tristan und Isolde
Titel: Prelude III. Akt
Orchester: Orchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Christian Thielemann
Länge: 04:30 min
Label: Deutsche Grammophon

Komponist/Komponistin: Paul Abraham
Titel: "Warum bin ich verliebt in Dich?" aus Ball im Savoy
Ausführende: Rosy Basony
Ausführende: Oscar Denes
Länge: 02:50 min
Label: Columbia

Komponist/Komponistin: Paul Abraham
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Alfred Grünwald
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Fritz Löhner-Beda
Titel: Reich mir zum Abschied noch einmal die Hände
Gesamttitel: aus: Victoria und Ihr Husar
Solist/Solistin: Jonas Kaufmann
Orchester: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Jochen Rieder
Länge: 04:21 min
Label: Sony Classical

Komponist/Komponistin: Peter Herbert
Titel: Two Hands
Ausführende: Peter Herbert / Kontrabass
Länge: 04:20 min
Label: aziza publishing | Manus

Komponist/Komponistin: John Lennon
Titel: Imagine
Ausführende: Eva Cassidy
Länge: 04:36 min
Label: Blix Street Records

Komponist/Komponistin: Elvis Costello/geb.1954
Album: THE JULIET LETTERS
Titel: The birds will still be singing
Untertitel: A Song Sequence for String Quartet and Voice
Solist/Solistin: Elvis Costello /Gesang m.Begl.
Ausführende: Brodsky Quartett
Ausführender/Ausführende: Michael Thomas /Violine
Ausführender/Ausführende: Ian Belton /Violine
Ausführender/Ausführende: Paul Cassidy /Viola
Ausführender/Ausführende: Jacqueline Thomas /Violoncello
Länge: 04:27 min
Label: WB 9362451802

weiteren Inhalt einblenden