Festung Kufstein

STEFAN SPATH

Ambiente

Grenzerkundungen Teil 9: Die Nordgrenze Tirols

Ambiente Spezial: Naturschutz, historischer Handelsweg und Musikgenuss über die Grenzen - Eine Erkundungsreise entlang der Nordgrenze Tirols

Die Festung Kufstein - Wahrzeichen des Tiroler Unterinntals

Hoch über dem Inn thronend, war die Festung in ihrer über 800-jährigen Geschichte mehrfach Schauplatz von erbitterten Kämpfen zwischen dem Hause Habsburg und dem Königreich Bayern. Maximilian I. ließ ihre Mauern 1504 mit den Riesenkanonen "Weckauf" und "Purlepaus" sturmreif schießen. Diese und weitere denkwürdigen Geschichten bekommt man bei einem Rundgang auf der vor einigen Jahren revitalisierten und um eine Freiluft-Arena ergänzte Festung zu hören. Unüberhörbar ist jedenfalls auch die Heldenorgel, die heuer ihr 90-jähriges Jubiläum feiert. Das im Bürgerturm der Festung untergebrachte Instrument mit 4948 Pfeifen ist bei guten Windbedingungen sogar im zehn Kilometer entfernten Bayern zu hören. Von dort reist Johannes Berger an, der die größte Freiorgel der Welt heutzutage zum Klingen bringt.


Karwendel: Naturschutz ohne Grenzen und ein Naturschauspiel vom Feinsten

Scharfe Zacken, lange Grate und senkrechte Felsabstürze: Das Karwendelgebirge gilt als eines der imposantesten Kalkmassive der Alpen. Mitten drin liegt das Tiroler Rißtal, das eine Besonderheit aufzuweisen hat: Es kann mit dem Auto nur von Deutschland aus erreicht werden. Wander- und Klettertouren ziehen viele Besucher an, vor allem aus Bayern - und der Individualverkehr in das Sackgassental stellt eine große Belastung dar. Mit dem aus dem bayrischen Lenggries startenden Bergsteigerbus wird seit kurzem eine umweltfreundliche Anreise-Alternative forciert. Beteiligt an der Attraktivierung des Verkehrsmittels ist der Naturpark Karwendel, der in der einzigen Dauersiedlung in Hinterriss ein spannend gestaltetes Besucherzentrum unterhält. Zusammen mit den Kollegen aus Bayern setzt das Team des österreichweit größten Naturparks weitere grenzübergreifende Initiativen zum Schutz des an Pflanzen und Tieren artenreichen Gebiets. Im Talschluss liegt auf 1250 m Höhe der Große Ahornboden mit mehr als 2200 zum Teil über 600 Jahre alte Bergahornen. Aus der Milch der Eng Alm-Kühe wird preisgekrönter Käse erzeugt.

Reutte: Hängebrücke, Burgen und malerische Fassaden

Die Burgenwelt Ehrenwerk bei Reutte zählt zu den ältesten Festungsanlagen im nördlichen Tiroler Voralpenland. Mehrere Burgen bewachen einen Talkessel, der an der historischen Römerstraße Via Claudia Augusta, einem wichtigen Handelsweg für Salz, liegt. Die Burgen vor Reutte sind aufwendig renoviert, Museen und Ausstellungen geben spannende Einblicke in ihre Geschichte. Eine 406 Meter lange Hängebrücke - die "Highline 179" - überspannt das Tal in 114 Metern Höhe. Mächtige Bürgerhäuser und Braugasthöfe prägen den alten Ortskern von Reutte, viele Fassaden hat der Barockmaler Jakob Zeillergestaltet. Oberhalb des Dorfes Pinswang - in der Naturparkregion Reutte - markiert ein historischer Grenzstein das ehemalige Dreiländereck: Um 1800 grenzte hier die Grafschaft Tirol an das Hochstift Augsburg und das Kurfürstentum Bayern.

Gestaltung: Stefan Spath und Ernst Weber

Service

Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Antonio Vivaldi/1678 - 1741
Gesamttitel: IL CIMENTO DELL' ARMONIA E DELL' INVENTIONE - 12 Concerti op.8
* Adagio. Presto - 2.Satz (00:02:20)
Titel: Der Sommer - Concerto Nr.2 in g-moll op.8 RV 315
Anderssprachiger Titel: L' Estate
Titel: Die vier Jahreszeiten / Le quattro stagioni
Konzert
Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Orchester: Concentus musicus Wien
Ausführender/Ausführende: Alice Harnoncourt /Violine
Länge: 02:20 min
Label: Teldec 835777/2427252

Komponist/Komponistin: Artur Kanetscheider
Anderer Gesamttitel: Klingende Kostbarkeiten aus Tirol 86
Titel: Es hat sich halt eröffnet das himmlische Tor - Weihnachtsmusik von Tiroler Komponisten des 20. Jahrhunderts
UT: Booklet im Anhang!
* Eiliger Aufbruch & Weg zur Krippe (00:01:32)
Solist/Solistin: Belinda Loukota /Sopran
Solist/Solistin: Johannes Puchleitner /Tenor
Chor: Akademie St. Blasius
Orchester: Akademie St. Blasius
Solist/Solistin: Monika Grabowska
Solist/Solistin: Stephan Moosmann
Solist/Solistin: Stephan Haas
Solist/Solistin: Martin Mallaun
Solist/Solistin: Kathrin Gruber
Leitung: Karlheinz Siessl
Länge: 01:32 min
Label: ITMf

weiteren Inhalt einblenden