Besucher:innen- und Pressezentrum, Murgasse

DIETMAR REINBACHER

The Way Out

Die Ironie der Avantgarde

Der Ö1 Festivalpodcast zum steirischen herbst 2021

Der Kurator David Riff

Der Steirische Herbst, der seit über fünfzig Jahren in Graz stattfindet, gilt und galt immer schon als Avantgarde-Festival. Und genauso lang, wie es den Steirischen Herbst gibt, wird über diesen Begriff debattiert.

Als jemand, der im ehemals sozialistischen Raum künstlerisch und intellektuell sozialisiert wurde, bringt der Kurator David Riff unter der Intendanz von Ekaterina Degot wiederum ganz neue Aspekte in das alte Begriffsproblem der Avantgarde, dessen Vertreter und Vertreterinnen bei einer frühen Eröffnung des Steirischen Herbst schon einmal als "Advent-Garde" bezeichnet wurden, wie Alfred Kolleritsch der Gestalterin dieser Sendung einmal erzählte.

Der 1975 in London geborene David Riff hat von 2002 bis 2014 als Künstler und Übersetzer in Moskau gelebt und dort die jetzige Intendantin des Steirischen Herbst Ekaterina Degot kennengelernt. Gemeinsam haben sie in der am Uralgebirge gelegenen Industriestadt Jekaterinburg eine Biennale kuratiert und an der Moskauer Rodtschenko-Schule für Medienkunst unterrichtet. Nachdem es für ihn, als ausländischer Künstler, zusehends schwierig wurde, in Moskau zu leben und zu arbeiten, ist David Riff nach Berlin gezogen. Seit 2018 ist er Senior Curator des Steirischen Herbst, dessen Programm dieses Jahr unter dem Motto "The Way Out" steht.

Das ausführliche Gespräch von Anna Katharina Laggner mit David Riff finden Sie im Ö1-Festival-Podcast zum steirischen herbst The Way Out, in der ORF Radiothek und überall dort, wo es Podcasts gibt.

+++

Die kollektive Erfahrung der letzten Monate hat die Gesellschaft geprägt und lässt nur vorsichtig in die Zukunft blicken. Der steirische herbst 21 nimmt die aktuelle Situation zum Anlass für eine Gegenbewegung: radikal nach draußen, ins Freie, in die Menge, vielleicht sogar in die Masse; aber auch hinaus aus der institutionellen Blase, in der sich Kunst, insbesondere die Avantgarde, bewegt. Im Ö1 Festival-Podcast The Way Out wird diese Bewegung in Gesprächen mit Künstler/innen, die am aktuellen Festival teilnehmen, reflektiert. Was ist an öffentlichem Raum während der Pandemie verloren gegangen? Wie lässt er sich (wieder) einnehmen, und welche Rolle spielt die Avantgarde in diesem Prozess? Und in welchen Situationen hat man das Gefühl, "raus zu müssen"? Wohin überhaupt?
Gespräche mit Künstlerinnen und Grafikern, mit Denkerinnen und Performern begleiten akustisch durch das Festival; der Musiker Manfred Engelmayr steuert ein Bouquet an eigens komponierten Soundstücken bei.

Service

The Way Out - steirischer herbst 2021

Der Ö1 Podcast The Way Out mit neun Episoden (in voller Länge zu je etwa 15 Minuten) ist in der ORF Radiothek und überall dort, wo es Podcasts gibt, erhältlich.

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Engelmayr, Manfred
Titel: the way out - 3
Ausführender/Ausführende: Engelmayr, Manfred
Länge: 02:25 min
Label: Eigenverlag

weiteren Inhalt einblenden