Nudeln hängen herunter

APA/AFP/MIGUEL MEDINA

Radiogeschichten

Mrs. Joyce über die Schriftstellerei

"Dante, Homer und die Köchin. Eine Komödie" von Wolf Wondratschek. Es liest Brigitte Karner.

In seinem neuen Prosaband lässt der deutsche Schriftsteller Wolf Wondratschek zwei Dichtergrößen aufeinandertreffen: Dante und Homer. Die beiden leben abgeschieden von der Außenwelt in Italien zur Untermiete bei einer schweigsamen Köchin, die weder lesen noch schreiben kann und von Dante und Homer noch nie gehört hat. Die beiden reden über alltägliche Dinge, streiten und überlegen gemeinsam, wie sie der Köchin ihre Arbeit erleichtern könnten. Neben Shakespeare hat in dem Buch auch die Witwe von James Joyce einen kurzen Auftritt. Sie, die keines seiner Werke gelesen hat, gibt im Gespräch Einblick in die Beziehung zum Dichter des "Ulysses" und macht klar, was sie von der Schriftstellerei hält.

Wolf Wondratschek, 1943 geboren, wuchs in Karlsruhe auf und studierte Literaturwissenschaft, Philosophie und Soziologie. Er begann als Autor von Gedichten, Hörspielen und Kurztexten, seit den 1980er-Jahren schreibt er vermehrt Prosa. Seit 1967 lebt Wondratschek als freier Schriftsteller zunächst in München, seit 1996 lebt er auch in Wien.

Gestaltung: Stefanie Zussner

Service

Wolf Wondratschek, "Dante, Homer und die Köchin. Eine Komödie", Ullstein Verlag, Berlin 2021

Sendereihe

Übersicht