Gottfried Helnwein und seine Frau

privat

Moment - Leben heute

Wie wir zusammen kamen

Der Geschmack von Freiheit. Das Paar Renate und Gottfried Helnwein

Wien in den 1970er Jahren: Der Maler Gottfried Helnwein stößt mit seinen Bildern von bandagierten Kindern mit klaffenden, blutenden Wunden auf heftige Kritik. Bei einer Ausstellung im Wiener Künstlerhaus befestigen Unbekannte sogar Aufkleber mit der Bezeichnung "Entartete Kunst" auf den Gemälden.

Die gebürtige Heilbronnerin Renate Kurrer arbeitet derweil als Krankenschwester u.a. auf einer Psychiatrie in Deutschland. In der Zeitung entdeckt sie eines der frühen Bilder des umstrittenen Künstlers und empfindet sofort eine geistige Verwandtschaft. Wenig später reist Renate Kurrer nach Wien und beginnt im Atelier des Malers zu arbeiten.

Mittlerweile sind Gottfried und Renate Helnwein über 40 Jahre glücklich verheiratet, haben vier Kinder und pendeln zwischen Irland und Los Angeles. Sie haben Stars wie Andy Warhol oder Muhammad Ali kennengelernt, Arnold Schwarzenegger besitzt einige Helnwein-Bilder, Michael Jackson galt als enger Freund der Familie. Ihre Heimat ist die Welt, ihr Leben geprägt von großer Freiheit.

Andreas Maurer hat die Helnweins auf ihrem Schloss im Süden Irlands getroffen. Aus der Moment-Reihe "Wie wir zusammen kamen".

Gestaltung: Andreas Maurer


Randnotizen: Lukas Tremetsberger

Sendereihe