ein teppich wird geknüpft

ASSOCIATED PRESS/VAHID SALEMI

Moment - Leben heute

Der Perserteppich im Porträt

1001 Knoten. Vererbt, abgetreten und überarbeitet

Er liegt als Prunkstück in Palästen und ist heute Einrichtungsgegenstand von Alt- und Neubauwohnungen: der Perserteppich. Seine Blütezeit hatte er im Perserreich des 16. und 17. Jahrhunderts, das sich einst von Nordwestindien bis Ägypten erstreckte, von dort eroberte er die westliche Wohnkultur. Wenn auch als spießig in Verruf geraten, so war das handgeknüpfte Textil mit seinen floralen Ornamenten nie ganz außer Mode.

Ein Moment über den Wert und das Ansehen des Perserteppichs heute. Zu Wort kommen ein Teppichgutachter und -galerist, ein Teppichdesigner und eine Kuratorin für Textilien.

Gestaltung: Noel Kriznik

Sendereihe