Blauer Himmel

APA/DPA/ARNO BURGI

Lebenskunst

Neu sehen - neu starten

Von der Kraft stärkender Worte - Bibelessay zu Numeri 6, 22-27 +++ In die Weite hineinwachsen - Das Weihnachtsgeheimnis, Teil 4 +++ Neu sehen, neu starten - Über Krisen und Neubeginn +++ Good News - Der etwas andere Meldungsblock

1. Von der Kraft stärkender Worte - Bibelessay zu Numeri 6, 22-27

"Ohne uns hat Gott keine Augen; ohne uns hat Gott keine Ohren; ohne uns hat Gott keine Arme und keine Hände. Gott braucht uns", wird der am 26. Dezember 90-jährig verstorbene Friedensnobelpreisträger und frühere anglikanische Erzbischof von Kapstadt, Desmond Tutu, zitiert. Gott braucht den Menschen und der Mensch kann - zu besonderen Zeiten und in besonderen Situationen - eine göttliche Kraft brauchen, die ihn bestärkt und ermutigt, ließe sich der Gedanken weiterspinnen.

Eine solche Zusage wird Segen genannt. Am Beginn des Neuen Jahres steht der alttestamentliche "Aaronitische Segen" auf dem Leseplan der katholischen Kirche: Segensworte, die mehr als 2.500 Jahre alt sind und Zuversicht vermitteln können, meint Bischof Anton Leichtfried. Zu den Aufgaben des Weihbischofs der katholischen Diözese St. Pölten gehören auch Fragen und Themen der Bibel.


2. In die Weite hineinwachsen - Das Weihnachtsgeheimnis, Teil 4

Den Tod des alten und die Geburt des neuen Jahres sollen schon die Germanen zur Wintersonnenwende gefeiert haben. Der 1. Jänner als Jahresbeginn wurde von Julius Caesar festgelegt, als jener Tag, an dem die hohen Beamten in ihr Amt eingeführt wurden. Papst Innozenz XII. schließlich machte den 1. Jänner für das Christentum verbindlich - und mittlerweile wird weltweit und konfessionsunabhängig der 1. Jänner als Beginn zumindest des säkularen Jahres gefeiert. Und das inmitten der weihnachtlichen Zeit, die in der Westkirche bis zum 6. Jänner andauert; in der Ostkirche kalenderbedingt noch länger.

Nicht von ungefähr sendet "Lebenskunst" am 1. Jänner jenen Abschnitt des Vortrags, den die Philosophin und Mystikerin Edith Stein 1931 gehalten hat, in dem sie von der Möglichkeit spricht, aus der Enge des eigenen Lebens herauszugehen und in die Weite hineinzuwachsen: "Das Weihnachtsgeheimnis. Menschwerdung und Menschheit". Es liest Andrea Eckert.


3. Neu sehen, neu starten - Über Krisen und Neubeginn

Er ist als Ordensgründer und Mystiker in die Geschichte eingegangen - und als Urheber von geistlichen Übungen, sogenannten "Exerzitien", die Anleitungen zu Gebet und Meditation sind und schließlich zur "Unterscheidung der Geister" führen können: Ignatius von Loyola. Am 20. Mai 1521 hat dem 30-Jährigen eine Kanonenkugel das Bein zerschmettert und damit auch alle bisherigen Lebensträume und seine Karriere. Eine schwere Zäsur. Monatelang lag Ignatius im elterlichen Schloss in Kastilien im Krankenbett, haderte mit dem Schicksal - und erlebte schließlich nicht nur eine äußere Heilung, sondern auch eine innere Verwandlung, eine Bekehrung.

Daran erinnert derzeit das "Ignatianische Jahr", das noch bis zum 31. Juli 2022, dem kirchlichen Festtag von Ignatius (gestorben am 31. Juli 1556) andauert. Heute ist der von Ignatius gegründete Jesuitenorden mit rund 14.000 Brüdern und Priestern der weltweit zahlenmäßig größte Orden der katholischen Kirche. In Wien befinden sich das Jesuitenkloster in der Innenstadt und das Exerzitien- und Bildungszentrum des österreichischen Jesuitenordens, das Kardinal-König-Haus, am Stadtrand. Maria Harmer hat den Direktor des Kardinal-König-Hauses, Pater Friedrich Prassl, besucht und mit ihm über Zäsuren im menschlichen Leben, über Krisen und Neubeginn sowie die "Ignatianische Spiritualität" gesprochen.


4. Good News - Der etwas andere Meldungsblock

Mit 1. Jänner startet "Lebenskunst" eine Meldungsübersicht, die an Feiertagen gesendet wird und das Publikum zu einem neuen Blick auf die Welt ermutigen soll. Die Nachrichten aus dem internationalen und nationalen Bereich erzählen von gelungenen Engagements, von Programmen zur sozialen Gerechtigkeit oder Regeneration der Umwelt. Gesammelt werden sie von Brigitte Krautgartner.

Service

Bibelessay zu Num 6, 22-27

Sendereihe

Gestaltung

  • Doris Appel

Playlist

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach 1685 - 1750
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: anonym
Album: BACH: DAS KANTATENWERK - VOLUME XI
* 1. Jesu, nun sei gepreiset - Nr.1 Chor (00:07:45)
Titel: JESU, NUN SEI GEPREISET BWV 41 - Kantate zum Neujahrstag
Solist/Solistin: Sibylla Rubens
Leitung: Ton Koopman
Solist/Solistin: Annette Markert
Solist/Solistin: Christoph Pregardien
Solist/Solistin: Klaus Mertens
Chor: The Amsterdam Baroque Choir
Orchester: The Amsterdam Baroque Orchestra
Länge: 07:47 min
Label: Erato 8573802152 (3 CD)

Komponist/Komponistin: John Rutter geb.1945
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Bibel AT, 4.Buch Moses < Numeri > 6, 24 - 26
Album: MY BELOVED SPAKE
Titel: The Lord bless you and keep you - für gemischten Chor und Streichorchester
Textanfang: The Lord bless you and keep you, the Lord make his face to shine upon you
Anderssprachiger Textanfang: Der Herr segne und behüte dich, er lasse sein Antlitz leuchten über dir
Leitung: Mark Denza
Chor: The Hampstead Singers
Orchester: The Emmanuel Chamber Orchestra
Länge: 02:57 min
Label: Guild GMCD 7200

Komponist/Komponistin: Josquin Desprez um 1450 od.1455 - 1521
Vorlage: Cancionero Musical de Palacio
Album: CHRISTOPH KOLUMBUS - VERLORENE PARADIESE
Titel: In te Domine speravi - Frottola (CMP 84)
Untertitel: 1486 : Kolumbus bringt sein Vorhaben vor die Katholischen Könige
Gesamttitel: III. NEUE WEGE UND GROSSE VORHABEN
Leitung: Jordi Savall
Ausführende: Hesperion XXI
Ausführende: La Capella Reial de Catalunya
Solist/Solistin: Furio Zanasi
Ausführender/Ausführende: David Sagastume
Ausführender/Ausführende: Lluis Vilamajo
Ausführender/Ausführende: Jordi Ricart
Länge: 03:52 min
Label: Alia Vox AV 9850 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Franz Schubert 1797 - 1828
Vorlage: Bibel AT
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Moses Mendelssohn 1791 - 1872
Album: FRANZ SCHUBERT: DAS VOLLSTÄNDIGE WELTLICHE CHORWERK / CD 3
Titel: Psalm 23, DV 706 op.posth.132 - für Frauenchor mit Klavier
Textanfang: Gott ist mein Hirt, mir wird nichts mangeln
Gesamttitel: III. EWIGKEIT
Chor: Arnold Schönberg
Chor: Chor
Choreinstudierung: Erwin Ortner
Solist/Solistin: Andras Schiff
Länge: 05:03 min
Label: Teldec 4509945462 (7 CD)

Komponist/Komponistin: Traditional
Album: Best of Preservation Hall Jazz Band
Titel: His eye is on the sparrow (ges.)
Ausführende: Preservation Hall Jazz Band
Ausführender/Ausführende: Percy G. Humphrey
Ausführender/Ausführende: Frank Demond
Ausführender/Ausführende: Willie J. Humphrey Jr.
Ausführender/Ausführende: Allan Jaffe
Ausführender/Ausführende: James Edward "Sing" Miller
Ausführender/Ausführende: Narvin Herny Kimball
Ausführender/Ausführende: Josiah Frazier
Länge: 05:01 min
Label: CBS MK 44996

Komponist/Komponistin: Giovanni Pierluigi da Palestrina 1525 - 1594
Gesamttitel: Bläsermusik der Renaissance und des Barock
Titel: Ricercar del primo tuono
Ausführende: Empire Brass Quintett
Ausführender/Ausführende: Rolf Smedvig
Ausführender/Ausführende: Jeffrey Curnow
Ausführender/Ausführende: Eric Ruske
Ausführender/Ausführende: Scott A. Hartmann
Ausführender/Ausführende: J.Samuel Pilafian
Länge: 02:00 min
Label: Telarc CD80257

weiteren Inhalt einblenden