Ubahn im Sonnenuntergang.

ORF/JAKOB FESSLER

Ambiente

Spurensuchen in Berlin, Paris & am Bodensee

Reisemagazin

Letzte Jahre in Meersburg - Die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff am Bodensee

Trutzig thront sie über dem Nordufer des Bodensees, die Meersburg in Baden-Würtemberg. Wo heute Burgherrin Julia Naeßl-Doms mit ihrer Familie residiert, hat die deutsche Dichterin Annette von Droste-Hülshoff in den 1840er-Jahren ihre letzten Lebensjahre verbracht. Im beschaulichen Städtchen Meersburg zu Füßen der Burg - einem Fachwerkjuwel mit Seeanschluss, erinnert heute noch vieles die berühmte Schriftstellerin.

Gestaltung: Günter Kaindlstorfer

Zu Gast in der Comédie-Française. 400 Jahre Moliere

Am 15. Jänner jährt sich der Geburtstag eines gewissen Jean-Baptiste Poquelin besser bekannt unter dem Namen Moliere zum 400. Mal. Eng mit seinem Namen ist das Palais Royal in Paris verbunden. Im ehemaligen Stadtpalais Kardinal Richelieus gleich nördlich des Louvre, wo einst der Sonnenkönig Ludwig XVI einige Jahre seiner Kindheit verbracht hatte und seit langem der französische Staatsrat und der Verfassungsrat tagen, befindet sich auch der Sitz des Kulturministeriums und der Comédie- Française. Ihre Entstehung ist ganz unmittelbar mit Ludwig XIV. verbunden. Der König höchstpersönlich hat mit einem Schreiben zwei Pariser Schauspieltruppen vereinigt. Eine davon war die Truppe Jean-Baptiste Molières. Die fusionierte Gruppe nannte sich ab diesem Zeitpunkt ‚La Comédie-Française'. Sie hatte als einzige das Privileg, in Paris aufzutreten. Das königliche Privileg.

Gestaltung: Winfried Schneider

Im Trubel der Großstadt - das Berlin der 1920er-Jahre

Berlin war schon vor 100 Jahren eine Kulturmetropole. In den goldenen 1920er-Jahren hatte die pulsierende Großstadt einiges zu bieten. Revuestätten, Theaterhäuser und Kinos schossen aus dem Boden. Die technischen Errungenschaften beschleunigten das Tempo in der Großstadt. Vieles zeugt im heutigen Berlin noch von der damaligen Zeit, von der Architektur und dem Lebensstil. Literarisch skizzierte Alfred Döblin 1929 in dem Roman "Berlin Alexanderplatz" das Leben in der deutschen Bundeshauptstadt. Heute erforscht Michael Bienert die Stadtgeschichte und führt durch die Straßen und Platz. Er bezeichnet sich selbst als "Berlinologe" und hat der Stadt mehrere Publikationen gewidmet.

Gestaltung: Jakob Fessler

Fernweh
Eine Reisekolumne von Doris Stoisser

Redaktion: Ursula Burkert

Service

Die Burg Meersburg ist ganzjährig geöffnet, Droste-Hülshoff-Führungen werden auf Anfrage angeboten.
http://www.burg-meersburg.de/

Das Fürstenhäusle öffnet wieder am 25. März 2022.
https://www.fuerstenhaeusle.de/start

Im Juni 2022 ist eine Musik-& Kulturreise nach Paris & Umgebung geplant. https://oe1.orf.at/static/reisekatalog22/#38
Ob die Reise aufgrund der COVID 19 Bestimmungen durchgeführt werden kann ist beim jeweiligen Ö1 Reisepartner zu erfragen.

Michael Bienert/Elke Linda Buchholz, "Die Zwanziger Jahre in Berlin - Ein Wegweiser durch die Stadt", Berlin Story Verlag

Michael Bienerts Bücher „Kästners Berlin“, „Döblins Berlin“, „Brechts Berlin“ und zuletzt „Das kunstseidene Berlin - Irmgard Keuns literarische Schauplätze“ sind im Verlag für Berlin-Brandenburg erschienen.

Michael Bienert - Bücher und Stadtführungen

Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Mischa Spoliansky/1898 - 1985
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Marcellus Schiffer/1892 - 1932
Album: BEI UNS UM DIE GEDÄCHTNISKIRCHE RUM...BERLIN CABARET
Titel: Es liegt in der Luft / Potpourri a.d.gln.Revue
Solist/Solistin: Marlene Dietrich /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Margo Lion /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Hubert von Meyerinck /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Willy Prager /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Oskar Karlweis /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Ida Wüst /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Otto Wallburg /Gesang m.Begl.
Solist/Solistin: Käte Lenz /Gesang m.Begl.
Länge: 07:38 min
Label: Edel 0014532 TLR (2 CD)

Komponist/Komponistin: Nino Rota/1911-1979
Album: NINO ROTA: ORCHESTERWERKE VOL.3 - Grazioli/Orch.Sinf. di Milano G.Verdi
* 1. Molière (Piano solo) (00:58)
Titel: LE MOLIÈRE IMAGINAIRE - Ballett-Komödie (Ballet-Comédie) in 2 Akten von Choreograph Maurice Béjart 1976
Orchester: Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi
Leitung: Giuseppe Grazioli
Ausführender/Ausführende: Carlotta Lusa /Klavier (Cut 1)
Länge: 00:59 min
Label: Decca/Universal 4810694 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart/1756 - 1791
Album: MOZART EDITION / VOL.18: KLAVIERVARIATIONEN, RONDOS ETC.
Titel: Allegro für Cembalo in C-Dur KV 1b
Solist/Solistin: Ton Koopman /Cembalo
Länge: 00:15 min
Label: Philips 426892-2

Komponist/Komponistin: Niels Wilhelm Gade/1817 - 1890
Album: NIELS WILHELM GADE: VIOLINSONATEN - Irnberger/Torbianelli
* Romanze. Andantino con moto - 3.Satz (00:05:03)
Titel: Sonate für Violine und Klavier Nr.3 in B-Dur op.59
Violinsonate
Solist/Solistin: Thomas Albertus Irnberger /Violine
Solist/Solistin: Edoardo Torbianelli /Hammerflügel < Johann Michael Schweighofer, Wien 1846 >
Länge: 05:07 min
Label: Gramola 98867

Komponist/Komponistin: Siegwart Ehrlich
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Hal Haller
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Charles Amberg
Titel: Ich bin die Marie von der Haller Revue / aus der Revue "Schön und schick"
Solist/Solistin: Lea Seidl /Gesang m.Begl.
Länge: 02:33 min
Label: Edel 0014532 TLR (2 CD)

Urheber/Urheberin: Mascha Kaleko / Dota Kehr
Titel: Julinacht an der Gedächtniskirche
Ausführender/Ausführende: Dota Kehr
Länge: 02:18 min
Label: Kleingeldprinzessin Records 2020 LC 09274

weiteren Inhalt einblenden