Eine Frau arbeitet mit Hörschutz im Homeoffice.

APA/DPA/SEBASTIAN GOLLNOW

Punkt eins

Krank ins Homeoffice?

Arbeitspflicht und Arbeitsrecht - Grenzüberschreitungen in der Arbeitswelt.
Gäste: Dr.phil. Bettina Kubicek, Universitätsprofessorin für Arbeits- und Organisationspsychologie, Universität Graz & Dr. Nora Melzer, außerordentliche Universitätsprofessorin für Arbeits- und Sozialrecht, Universität Graz.
Moderation: Xaver Forthuber.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
E-Mails an punkteins(at)orf.at

Die Omikron-Welle greift um sich und sorgt auch für zunehmende Nervosität in Unternehmen. Kann der Betrieb angesichts der vielen Quarantänefälle aufrechterhalten werden?

In diesem Zusammenhang ließen Österreichs Wirtschaftslobbys letzte Woche mit einer Forderung nach "Arbeitspflicht zu Hause" aufhorchen - im Fall von leichten oder symptomlosen Verläufen. Gewerkschaft und Arbeiterkammer wiesen den Vorstoß sofort empört zurück, und auch Jurist:innen erklärten umgehend, dass einseitig verordnetes Homeoffice rechtlich ausgeschlossen und außerdem nicht praktikabel sei. Es müsse sich, rechtlich klar definiert, um eine Vereinbarung handeln.

Aber können Arbeitnehmer:innen in diesen Vereinbarungen ihre Interessen auch durchsetzen? Und wie sieht es in der Praxis aus, wenn das Office nun schon einmal in der Wohnung ist und Menschen sich direktem Druck oder indirekten Erwartungen ausgesetzt fühlen?

Wir befinden uns mitten in einer Debatte über die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit, Arbeits- und Privatraum, beruflichen und sozialen Verpflichtungen - und den Bedingungen von Arbeit generell. Einer Debatte, die allerdings nicht erst durch Corona entstanden ist und auch nicht nur Bürojobs betrifft - aber sie ist jetzt akut geworden und fordert spürbar Antworten.

Was verlangt uns die Arbeit heute schon ab, und was könnte noch kommen? Was passiert dabei mit uns als Arbeitnehmer:innen und Menschen? Wird in Zukunft normal, was heute noch als Tabubruch empfunden wird?

Darüber diskutieren Bettina Kubicek, die am Institut für Psychologie der Universität Graz unter anderem zu den kognitiven Anforderungen flexibler Arbeit und zum Grenzmanagement zwischen Arbeit und Privatleben forscht, und Nora Melzer, stellvertretende Leiterin des Instituts für Arbeitsrecht und Sozialrecht ebendort, mit Xaver Forthuber und mit Ihnen: Rufen Sie in der Sendung an unter 0800 22 69 79 oder schreiben Sie ein E-Mail an punkteins(at)orf.at

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Nickolas Ashford
Komponist/Komponistin: Valerie Simpson
Album: THAT'S WHAT I SAY - JOHN SCOFIELD PLAYS THE MUSIC OF RAY CHARLES
Titel: I don't need no doctor
Solist/Solistin: John Scofield /Gitarre m.Begl.
Solist/Solistin: John Mayer /El-Gitarre, Gitarre, Gesang m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Willie Weeks /Bass
Ausführender/Ausführende: Steve Jordan /Drums
Länge: 04:30 min
Label: Verve/Universal 9880534

Bearbeiter/Bearbeiterin: The Notting Hillbillies
Komponist/Komponistin: Traditional
Album: Missing ...
Titel: Railroad Worksong
Ausführende: The Notting Hillbillies
Länge: 05:29 min
Label: Vertigo 8426712

Komponist/Komponistin: Lightnin' Hopkins
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Lightnin' Hopkins
Album: Lightnin' Hopkins - Remember Me (The Complete Herald Singles)
Titel: Sick Feeling Blues
Ausführende: Lightnin' Hopkins
Länge: 02:12 min
Label: Ember Records - EMBCD 006

weiteren Inhalt einblenden