Mitski

AFP/VALERIE MACON

Spielräume

Aus der Dunkelheit

Musik aus allen Richtungen mit Astrid Schwarz. Das neue Album "Laurel Hell" von Mitski

Nach der Tour zu ihrem letzten Album "Be the Cowboy" 2019 und ihrem Durchbruch 2016 als Indie-Star mit dem Album "Puberty 2" nahm sich Mitski eine unbestimmte Auszeit, um vielleicht doch eine andere Art der Lebensunterhaltsbeschaffung zu finden. Mit der Stille kam auch die Lust am Schreiben wieder und führte letztendlich zum neuen Longplayer der amerikanisch-japanischen Singer/Songwriterin.

Es ist der Soundtrack einer Transformation und erzählt von Verletzlichkeit und Widerstandfähigkeit, Trauer und Freude, Projektion und Liebe. Auch soundtechnisch verwandelt sie sich und erteilt der Tristesse der Pandemie im Gewand der 80er eine Absage.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Mitski
Titel: Valentine, Texas
Album: Laurel Hell
Ausführende: Mitski
Länge: 02:35 min
Label: Dead Oceans

Komponist/Komponistin: Mitski
Titel: Working for the knife
Album: Laurel Hell
Ausführende: Mitski
Länge: 02:39 min
Label: Dead Oceans

Komponist/Komponistin: Mitski
Titel: Stay soft
Album: Laurel Hell
Ausführende: Mitski
Länge: 03:16 min
Label: Dead Oceans

Komponist/Komponistin: Mitski
Titel: Love me more
Album: Laurel Hell
Ausführende: Mitski
Länge: 03:33 min
Label: Dead Oceans

Komponist/Komponistin: Mitski
Titel: Heat Lightning
Album: Laurel Hell
Ausführende: Mitski
Länge: 02:52 min
Label: Dead Oceans

Komponist/Komponistin: Los BItchos
Titel: Las Panteras
Album: Let the Festivities begin
Ausführende: Los Bitchos
Länge: 03:53 min
Label: City Slang

Komponist/Komponistin: Ibyeyi
Titel: Sister
Album: Spell 31
Ausführende: Ibeyi
Länge: 03:15 min
Label: XL Recordings

weiteren Inhalt einblenden