Wunderkind Mozart: Der österreichische Komponist Wolfgang Amadeus Mozart als Wunderkind am Klavier in einem zeitgenössischen Gemälde.

APA/DPA

Radiokolleg

Radiokolleg - Musikalische Wunderkinder

Über besondere Fähigkeiten und Bedürfnisse (4). Gestaltung: Daniela Fietzek und Marie-Theres Himmler

Er gilt als Wunderkind par excellence, damals wie heute: Wolfgang Amadeus Mozart. Er war und ist aber bei weitem nicht der einzige. Von Wunderkindern ist immer wieder die Rede. Wer den Begriff "Wunderkind" im Internet eingibt, der findet zahlreiche Videos von Kindern, die ihr Instrument auf einem Level beherrschen, als würden sie es schon viele Jahre spielen. Eine Bewunderung macht sich breit. Es scheint unerklärlich, wie Kinder das schaffen, was andere erst - wenn überhaupt - nach jahrelangem Üben erreichen.

Ist es Fleiß, Begabung, oder elterlicher Ehrgeiz? Eine konkrete Formel dafür gibt es nicht. Vielmehr ist es das Zusammenwirken mehrerer Faktoren, die im Spannungsfeld von Psychologie, Pädagogik und Biologie verortet sind. In diesen wissenschaftlichen Disziplinen ist der Begriff "Wunderkind" allerdings keine Kategorie, hier spricht man von Hochbegabung. Verschiedene Gene etwa, Umwelt, Hirnfähigkeit und Erfahrungsentwicklung haben darauf Einfluss. Erkenntnisse aus der Forschung helfen nicht nur dabei, das "Wunder" zu ergründen, sondern auch einen adäquaten Umgang mit musikalisch hochbegabten Kindern zu finden.

Denn bei all diesen Faktoren kommen einige Fragen auf: Welche Bedürfnisse haben musikalisch hochbegabte Kinder? Welches Umfeld brauchen sie, um sich entfalten zu können? Welche Angebote gibt es hier von Seiten musikalischer Institutionen? Und was passiert eigentlich mit dem "Wunderkind", wenn es erst einmal erwachsen ist? Daniela Fietzek und Marie-Theres Himmler sind in der Musikviertelstunde dem Wunder auf der Spur.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

  • Daniela Fietzek
  • Marie-Theres Himmler

Playlist

Komponist/Komponistin: Richard Strauss 1864 - 1949
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Richard Dehmel 1863 - 1920
Gesamttitel: FÜNF ORCHESTERLIEDER VON RICHARD STRAUSS
Titel: Wiegenlied, op.41 Nr.1
Textanfang: Träume, träume, du mein süßes Leben, von dem Himmel, der die Blumen bringt
Solist/Solistin: Renee Fleming
Orchester: Houston Symphony Orchestra
Leitung: Christoph Eschenbach
Länge: 00:21 min
Label: RCA Victor 09026685392

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart 1756-1791
Komponist/Komponistin: Christoph Koncz
Album: W.A.Mozart: Violinkonzerte / Christoph Koncz, Les Musiciens du Louvre
* Allegro aperto - Adagio - Allegro aperto - 1.Satz
Titel: Konzert für Violine und Orchester Nr.5 in A-Dur KV 219
Violinkonzert
Solist/Solistin: Christoph Koncz
Leitung: Christoph Koncz
Orchester: Les Musiciens du Louvre
Länge: 00:40 min
Label: Sony Music 19439770672 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart 1756-1791
Album: W.A.Mozart: Violinkonzerte / Christoph Koncz, Les Musiciens du Louvre
* Rondeau. Allegro - 3.Satz
Titel: Konzert für Violine und Orchester Nr.2 in D-Dur KV 211
Violinkonzert
Solist/Solistin: Christoph Koncz
Leitung: Christoph Koncz
Orchester: Les Musiciens du Louvre
Länge: 00:36 min
Label: Sony Music 19439770672 (2 CD)

Urheber/Urheberin: Alma Deutscher
Titel: Sirenenklänge - Walzer
Solist/Solistin: Alma Deutscher /Violine
Solist/Solistin: Julia Duenas /Violine)
Orchester: ORF Radio Symphonieorchester Wien
Leitung: Alma Deutscher
Länge: 15:00 min

weiteren Inhalt einblenden