Tabletten

AP/CTK/RENE FLUGER

Punkt eins

Der schmale Grat und das Rätsel des Rauschglücks

Die Gesellschaft zwischen Genuss und Sucht.
Gäste: Prim. Dr. Georg Psota, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Chefarzt der Psychosozialen Dienste in Wien & Michael Horowitz, Schriftsteller, Journalist, Fotograf.
Moderation: Barbara Zeithammer.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
E-Mails an punkteins(at)orf.at

"Immer mehr beherrschen Süchte unsere Gesellschaft", schreiben der Psychiater Georg Psota und der Schriftsteller und Fotograf Michael Horowitz in ihrem dritten gemeinsamen Buch mit dem Titel "Sucht. Erkennen - Verstehen - Überwinden" (Residenz Verlag).

Auf über 260 Seiten zeichnen sie mit viel Mitgefühl für Betroffene und ohne jegliche Verurteilung die Wege in Suchterkrankungen nach - sei es in den Alkohol, die Nikotinabhängigkeit, in Opiat-, Arbeits- oder Spielsucht. Dabei wird deutlich, wie sehr das zweifelhafte Rauschglück fasziniert, wie das Muster der Sucht - ob mit oder ohne Substanz - "funktioniert" und wie Menschen in Abhängigkeiten geraten. Die Autoren erklären nicht nur die Mechanismen im Gehirn, sie skizzieren freilich auch die Rolle von Gesellschaft, Kultur und Sozialisation: warum zum Beispiel der "mitteleuropäische Trinktypus" suchtanfälliger ist und sich die Opiatkrise in den USA fast epidemisch entwickelt. Dass nach wie vor Menschen glauben, Suchtkranke seien willensschwach und hätten ihre Krankheit selbst verschuldet, scheint nach dem Lesen absurd.

"Wenn man aufhören will" … braucht es nicht nur die Krankheitseinsicht, die oft gar nicht vorhanden ist; auch beim Willen ist es schwierig, weiß Georg Psota aus eigener Erfahrung, wie er im Prolog schreibt. Wege aus der Sucht auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft aufzuzeigen, bringt auch Ernüchterung, wenn es um Forschungslücken oder gesundheitspolitisches Handeln geht, und als sehr individuelle Aufgaben sind diese Wege zurück zum Genuss oder zur Abstinenz schwerer zu beschreiben.

Georg Psota und Michael Horowitz sind Gäste bei Barbara Zeithammer und unsere Hörer:innen wie immer herzlich eingeladen, Ihre Gedanken und Erfahrungen zum Thema zur einzubringen, Ihre Fragen zu stellen: 0800 22 69 79 und punkteins(at)orf.at

Service

Psychosoziale Dienste Wien

Buch:
Georg Psota, Michael Horowitz, unter Mitarbeit von Angelika Horowitz: Sucht. Erkennen - Verstehen - Überwinden. Residenz Verlag, Juni 2022

Buchpräsentation: 23. Juni, 19.00 Uhr, Thalia W3, Landstraßer Hauptstraße 1b, 1030 Wien

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Ben Harper
Album: Live From Mars (CD2)
THE DRUGS DON'T WORK
Ausführende: Ben Harper
Länge: 05:00 min
Label: Virgin promo

Komponist/Komponistin: Billy Joel
Album: PIANO MAN
Titel: Captain Jack
Solist/Solistin: Billy Joel /Gesang m.Begl.
Länge: 07:18 min
Label: CBS 80719

Komponist/Komponistin: Macklemore (?)
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Macklemore/DeBoo
Album: Gemini
Titel: Drug Dealer
Ausführende: Macklemore, Gesang
Ausführende: Ariana DeBoo
Länge: 03:42 min
Label: Label: Bendo/LLC, ohne Best. Nr.

weiteren Inhalt einblenden