Verena Altenberger

Klara Leschanz

Intermezzo - Künstlerinnen und Künstler im Gespräch

"Ich bin Feministin. Meine Rollen müssen nicht Feministinnen sein."

Verena Altenberger zu Gast bei Christine Scheucher

Sie fällt immer wieder mit pointiert-feministischen Äußerungen auf und wurde für ihre Darstellung einer drogenabhängigen Mutter im Spielfilm "Die beste aller Welten" mehrfach ausgezeichnet. Seit vergangenem Jahr spielt Verena Altenberger die Buhlschaft im "Jedermann". Gemeinsam mit Lars Eidinger hat sie das "Spiel vom Sterben des reichen Mannes" in die Gegenwart katapultiert: Gender fluidity, Feminismus und Identitätspolitik werden da plötzlich am Salzburger Domplatz verhandelt. Im Gespräch erzählt Verena Altenberger, warum es einen Hashtag aus den USA brauchte, um auch auf den heimischen Bühnen eine Zeitenwende einzuläuten und warum auch eine Rolle mit wenig Text herausfordernd sein kann.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Intermezzo - XML
Intermezzo - iTunes

Sendereihe