Teile von Klimaanlagen

AFP/CESAR MANSO

Radiodoktor - Medizin und Gesundheit

Architektur und Gesundheit

Bauwirtschaft als Umweltsünder und Spitäler der Zukunft


Die Zahlen variieren, doch Fakt ist, dass das Baugewerbe global zu den größten Umweltsündern zählt. Es geht um den Boden, um die Luft- und Wasserqualität. Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Die Baubranche verfügt daher auch über das weltweit größte Einsparungspotential und kann somit den effizientesten Beitrag zur Verbesserung der weltweiten Energiebilanz leisten. "Dieser Sektor ist wichtiger als andere, denn da haben wir eine Riesenschraube, an der wir drehen können und viel Potential", bekräftigt Benjamin Kromoser, Leiter des Instituts für Hochbau, Holzbau und kreislaufgerechtes Bauen an der BOKU Wien.

Nachhaltiges Bauen mithilfe der Kreislaufwirtschaft

Energieeffiziente Gebäude sind nötig, um die von der UNO geforderte Klimaneutralität (Netto-Null-Treibhausgas-Emissionen) bis zum Jahr 2050 zu erreichen. Das Konzept der "Circle Economy", der Kreislaufwirtschaft und neue Technologien können hier einen wichtigen Beitrag im Bereich der Städteplanung, beim Gebäudemanagement und in Bezug auf nachhaltige Baustoffe leisten. Insbesondere angesichts der globalen demographischen Entwicklung. Es wird bis zum Jahr 2050 zwei Milliarden mehr Menschen geben. Diese haben einen entsprechenden Mehrbedarf an Platz zum Wohnen, Arbeiten und Leben. Und durch den Klimawandel steigt zudem der Bedarf an Kühlung und Heizung.

Schnellere Genesung durch "gesunde" Architektur

Doch es geht nicht nur um Umweltschutz und Energiesparpotentiale, ein ganz wesentlicher Faktor in Bezug auf die Architektur der Zukunft ist auch das Konzept der "Healing Architecture", der heilenden Architektur. Der bewusste Einsatz nachhaltiger Materialien, ein durchdachtes Lichtkonzept aus Sonnen- und künstlichem Licht, das Umsetzen der positiven Erfahrungen in Bezug auf die Auswahl von Farben sowie Geräuschvermeidung.
"All das wirkt sich stressmindernd und regenerativ auf den menschlichen Organismus aus, verkürzt damit auch die Verweildauer in der Gesundheitseinrichtung und reduziert so auch Kosten", bekräftigt die Architektin Christine Nickl-Weller, Professorin für Architectural Health an der TU Berlin.

Univ.-Prof.in Dr.in Karin Gutiérrez-Lobos spricht mit ihren Gästen über kreislaufgerechtes Bauen und Healing Architecture als spannende Ansätze für die Bauwirtschaft und Architektur der Zukunft.

Reden auch Sie mit! Wir sind gespannt auf Ihre Fragen und Anregungen. Unsere Nummer: 0800/22 69 79, kostenlos aus ganz Österreich.

Wie und wo erleben Sie die Bauindustrie als Umweltsünder?

Wo erkennen Sie Einsparungspotentiale?

Wie geht es Ihnen selbst als Patient:in, konkret in Bezug auf die Architektur, in einer Gesundheitseinrichtung?

Würden Sie sich eine verstärkte Umsetzung der Aspekte der "Healing Architecture" wünschen und welche hätten für Sie Priorität?

Service

Studiogast im Funkhaus Wien:

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. PD Benjamin Kromoser
Universität für Bodenkultur Wien
Department für Bautechnik und Naturgefahren
Leiter des Instituts für Hochbau, Holzbau und kreislaufgerechtes Bauen
Peter-Jordan-Straße 82
A-1190 Wien
Telefon: +43-1-47654-87611
E-Mail
Homepage

Am Telefon:

Prof.in Christine Nickl-Weller
Prof. für Architectural Health an der TU Berlin
Architekturbüro Nickl & Partner
Lindberghstraße 19
D-80939 München
Tel. +49 (0)89 360514 0
E-Mail
Homepage Architekturbüro

Info-Links:

Podiumsdiskussion BOKU Wien: Holzbau- Innovativ oder am Holzweg?
Benjamin Kromoser: Circular economy in wood construction - Additive manufacturing of fully recyclable walls made from renewables: Proof of concept and preliminary data
Healing Architecture - Wie Architektur zur Heilung beiträgt. Ein Gastbeitrag von Prof. Hans Nickl und Prof. Christine Nickl-Weller
Was bedeutet Healing Architecture?
Christine Nickl-Weller und Hans Nickl: Humanität bei maximaler Funktionalität
Rettet nachhaltiges Bauen die Welt?
Nachhaltiges Bauen/Circle Economy
Nachhaltigkeit in der Bauwirtschaft
Nachhaltigkeit im Bausektor durch Kreislaufwirtschaft?
Das Krankenhaus auf dem Weg zum nachhaltigen Gesundheitsbau
Wie Klinikgebäude den Genesungsprozess fördern

Buch-Tipps:

Christine Nickl-Weller, "Healing Architecture 2004-2017: Forschung und Lehre - Research and Teaching", Braun, 2017

Christine Nickl-Weller, Stefanie Matthys, Tanja Eichenauer, Cor Wagenaar (Hrsg.), "Health Care of the Future 8: Rethinking Hospitals", MWV, 2021

Christine Nickl-Weller, Stefanie Matthys, Tanja Eichenauer (Hrsg.), "Health Care der Zukunft 7: Healing Architecture 4.0", MWV, 2019

Sylvia Leydecker, "Das Patientenzimmer der Zukunft: Innenarchitektur für Heilung und Pflege", Birkhäuser, 2017

Sendereihe

Gestaltung

  • Gest: Maria Harmer