Asmus Tietchens

NICOLAI STEPHAN

Zeit-Ton

Musik absolut: Asmus Tietchens

Der Elektronikmusik-Komponist Asmus Tietchens zum 75. Geburtstag im "Zeit-Ton"-Porträt

Er ist einer der konsistentesten, komplexesten und vielschichtigsten deutschen Komponisten elektronischer Musik: Asmus Tietchens hat in gut 50 Jahren ein Œuvre geschaffen, das mal geometrisch geordnet und existentialistisch streng, dann wieder verspielt und süffisant daherkommt und von avantgardistischen Noise-Exzessen über Musique Concrète bis zu Radiostücken und Lounge-Pop reicht.
Anlässlich seines 75. Geburtstags widmet der "Zeit-Ton" Asmus Tietchens ein Porträt.

Asmus Tietchens wurde 1947 in Hamburg geboren. In den mittleren 1960er Jahren lernte er den Komponisten Okko Bekker kennen, mit dem er erste Tape-Loops herstellte und der bis heute sein Produzent ist. Tietchens' 1980 herausgebrachtes Debüt-Album "Nachtstücke" wurde von Peter Baumann von der Elektronik-Band Tangerine Dream produziert.

Nachdem er in den 1970er Jahren mit dem Produzenten Conny Plank und Dieter Moebius (von der Elektronikgruppe Cluster) in dem Krautrock-Projekt Liliental gearbeitet hatte, befasste Tietchens sich in den 1980ern mit Ästhetiken der Industrial-Musik und spielte u.a. mit dem japanischen Noise-Musiker Akita Masami aka Merzbow, dem deutschen Klangkünstler Thomas Köner (im Duo Kontakt der Jünglinge) und dem New Yorker Noise-Projekt Arcane Device. Und er veröffentlichte mit Bekker in der Band Hematic Sunsets Platten mit - wie Tietchens es nennt - "Fake-Pop"-Musik.
Wobei die meisten seiner mehr als 100 Veröffentlichungen Solo-Einspielungen sind.
Viele Neu-Auflagen und aktuelle Alben sind auf den Labels Die Stadt sowie Auf Abwegen erschienen; so heuer die Jubiläums-Compilation "Vinyl", die auf 18 CDs ebenso viele Alben der Zeit 1980 bis 1991 wieder zugänglich macht.

Tietchens versteht sich als konsequent autodidaktischer Praktiker. Gleichwohl lehrte er gut 25 Jahre Klangforschung und Sounddesign an den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften und für bildende Künste, beide in Hamburg, und wurde zweimal mit dem renommierten Karl-Sczuka-Preis für seine Radio-Arbeiten ausgezeichnet: 2003 für "Heidelberger Studien" und 2006 für "Trois Dryades".

Serien und Mengen
Während seine Werke einer bruitistischen Collagen-Musik zuzuordnen wären, beschäftigte er sich in der "Mengen"-Serie mit Teilbereichen abstrakter Elektronik und schuf mehrteilige Serien zu Aufnahmen mit Wasser (den sog. Hydrophonien) und mit Stimmen.

Im "Zeit-Ton" erzählt Asmus Tietchens von seinen Ansätzen der Geräuschmusik, damaligen und aktuellen Synthesizer-Experimenten sowie von klanglichen Herausforderungen des Digitalzeitalters.

Gestaltung: Heinrich Deisl

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Asmus Tietchens
Titel: Gift im Lift (1982)
Album: Various Artists: Ohrensausen (1986)
Re-Release: Das Vieh und sein Vater: 18 Beiträge für Kassetten- und LP-Zusammenstellungen 1981-95 (1996; Realization Rec., RZD020)
Ausführende: Asmus Tietchens - Elektronik
Länge: 04:49 min
Label: Dom - DOM V 77-03

Komponist/Komponistin: Asmus Tietchens
Komponist/Komponistin: Thomas Köner
Titel: Makrophonie 1
Album: Makrophonie 1 (2014)
Ausführender/Ausführende: Kontakt der Jünglinge
Länge: 37:39 min
Label: Die Stadt - DS109

Komponist/Komponistin: Asmus Tietchens
Titel: Kammermusik 1
Album: Formen letzter Hausmusik (1984)
Re-Release: Die Stadt (DS84, 2005)
Ausführende: Asmus Tietchens - Elektronik
Länge: 03:44 min
Label: United Dairies - UD014

Komponist/Komponistin: Asmus Tietchens
Titel: Drei Beisetzungen in Wien
Album: Notturno (1986)
Re-Release: Die Stadt (DS102, 2007)
Ausführende: Asmus Tietchens - Elektronik
Länge: 04:07 min
Label: Discos Esplendor Geometrico - EG011

Komponist/Komponistin: Asmus Tietchens
Titel: Monopteroi - Nah und fern
Album: Bleiche Brunnen (2020)
Ausführende: Asmus Tietchens - Elektronik
Länge: 05:12 min
Label: Stille Andacht - Stille05

Komponist/Komponistin: Hematic Sunsets
Titel: In Babel
Album: Zu Gast im Aroma Club 3 (2004)
Ausführende: Asmus Tietchens - Elektronik
Horst Petersen (Jetzmann) - Elektronik, Aufnahme
Maarten Bout - Klarinette
Länge: 01:49 min
Label: Klang der Festung - KdF4

Komponist/Komponistin: Asmus Tietchens
Titel: Heidelberger Studie 4
Album: Heidelberger Studien (2003)
Hg. von Hans Andree
Ausführende: Asmus Tietchens - Aufnahme, Elektronik
Länge: 03:03 min
Label: Material Verlag HFBK Hamburg - Material088

Komponist/Komponistin: Asmus Tietchens
Titel: Hydrophonie 21
Album: Seuchengebiete 4 (2021)
Ausführende: Asmus Tietchens - Aufnahme, Elektronik
Länge: 04:41 min
Label: Auf Abwegen - aatp83

Komponist/Komponistin: Dirk Serries, Asmus Tietchens
Titel: Höfner Akte 5
Album: Die Höfner Akten (2022)
Ausführende: Asmus Tietchens - Aufnahme, Elektronik
Dirk Serries - Gitarre
Länge: 01:57 min
Label: Auf Abwegen - aatp80

weiteren Inhalt einblenden