Wissen aktuell (II)

Psychische Belastungen, Sport als Gesundheitspille

Arbeit und Klimakrise: Wenn die Sorgen überhand nehmen; Sportmedizin: Krafttraining ist gesund

Arbeit und Klimakrise: Wenn die Sorgen überhand nehmen

Es sind vor allem zwei gesellschaftliche Bereiche, in denen der Bedarf an Hilfe oder Beratung wächst: Die Veränderungen in der Arbeitswelt und die Klimakrise. Das zeigt sich laut Berufsverband Österreichischer Psychologinnen im Beratungsalltag. Immer mehr Menschen sehen die Arbeit nicht mehr als einziges sinnerfüllendes oder identitätsstiftendes Element in ihrem Leben. Sie möchten ein zumindest gleichwertiges Familien- oder auch Freizeitleben gestalten. Das wiederum kollidiert mit der Digitalisierung der Arbeit, denn im Homeoffice verschwimmen die Grenzen, die ständige Erreichbarkeit am Handy belastet. In der psychologischen Beratung lässt sich erarbeiten, wie man eine Balance schaffen kann, die für das neue, digitale Arbeitszeitalter passt. Das zweite große Thema sei für viele Menschen der Klimawandel - viele kommen besorgt, verängstigt oder auch wütend in die psychologische Beratung oder Behandlung, so Berans Erfahrung. Sie rät, das Thema in der Familie anzusprechen, vor allem auch mit betroffenen Jugendlichen zu reden, damit diese vom passiven Sich - Sorgenmachen ins aktive Handeln kommen.

Gestaltung: Hanna Ronzheimer
Mit: Christina Beran, Vizepräsidentin Berufsverband Österreichischer PsychologInnen.


Sportmedizin: Krafttraining ist gesund

Sport verbessert die psychische Gesundheit. Und er verbessert Blutwerte, Immunsystem, Verdauung und Herz-Kreislauf- System. Es muss aber nicht immer klassischer Ausdauersport wie Radfahren oder Laufen sein. Auch Krafttraining hat einen sehr positiven Effekt, wie neue Untersuchungen zeigen.

Gestaltung: Robert Czepel
Mit: Jürgen Scharhag, Sportwissenschaftler, Uni Wien

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung