Ö1 Kunstsonntag: Neue Texte

Selbstdarstellung und Selbstentäußerung

Aus der Reihe "Buch & Bühne. Literarisches über eine Doppelberufung". Heute: "Fühlen und Denken. Oder: Die Illusion von Wahrheit". Von Christa Nebenführ. Es liest: die Autorin. Redaktion: Edith-Ulla Gasser.

In der Reihe "Buch und Bühne" in den "Neuen Texten" erzählen schreibende Schauspielerinnen und Schauspieler über die Gemeinsamkeiten und Widersprüche dieser beiden Berufungen. Die Wiener Autorin Christa Nebenführ berichtet heute über ihre vor langem getroffene Entscheidung, nicht mehr auf der Bühne zu arbeiten.

Christa Nebenführs aktueller Roman "Den König spielen die anderen", erschienen im Klever Verlag, wurde in zahlreichen Medien überaus positiv besprochen. Die Autorin erzählte darin vom Scheitern einer Familie, und sie ließ keinen Zweifel daran, dass es sich um ihre eigene Herkunftsfamilie handelt.

Auch ihr heute vorgestellter und bis jetzt unveröffentlichter Text über das Spannungsfeld zwischen dem Spielen und dem Schreiben ist autobiographisch: die ehemalige Bühnendarstellerin hat sich auf der Suche nach ihrer persönlichen Wahrheit ganz fürs Schreiben entschieden.

Service

Christa Nebenführ, "Fühlen und Denken. Oder: Die Illusion von Wahrheit", Manuskript, 2023

Live und persönlich erleben können Sie die Autorin am 4. Oktober in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur, Wien Herrengasse 5. Dort stellt sich die Autorin den Fragen von Moderation und Publikum, und liest unter anderem auch aus dem heute vorgestellten Text. Beginnzeit ist um 19 Uhr.

Sendereihe

Gestaltung

  • Edith-Ulla Gasser

Übersicht