Ö1 Kunstsonntag: Radiokunst - Kunstradio

PhonoFemme Festival 2023

PhonoFemme Wien 2023 "VOICES OF PROTEST - On Air" von Poulomi Desai, Zahra Mani und Mia Zabelk
Eine radiophone Reflexion über Klang als Protest

Der thematische Fokus des diesjährigen PhonoFemme Festivals ist Voices of Protest und demonstriert wie sehr Kunst die Gesellschaft prägen kann, Menschen erreichen und auch soziale Änderung katalysieren kann. Lieder und Musik waren auch immer für Minderheiten eine Art nicht nur zu kommunizieren, sondern auch ein Mittel um das Gefühl der Zusammengehörigkeit in der Fremde zu erreichen.

Seit es Musik gibt, gibt es das Protestlied, so wie Musik und Gesang von Anbeginn zur Geschichte der Menschheit dazugehören, tun das auch die unterschiedlichen Arten von Protestsongs. PhonoFemme möchte mit Hilfe von künstlerischen Ausdrücken von Protest auf unsere heutigen gesellschaftlichen Herausforderungen aufmerksam machen.
Die Krisen, mit denen wir in den letzten Jahren in außerordentlicher Dichte konfrontiert sind, zeigen ein wachsendes und breites Bedürfnis nach sozialer Kohäsion. Es gibt sehr viel Verzweiflung, aber auch Hoffnung. Kunst ist eine Stimme dieser Hoffnung. Sie kommuniziert über Grenzen und Ethnien hinweg. Voices of Protest erwecken kollektives Gedächtnis und besingen oder bespielen soziale, ökologische, ökonomische und politische Initiativen und Ideen, die weit über die Kunst- und Kulturwelt hinausreichen.

Desai, Mani und Zabelka werden live im RP4 im Wiener Funkhaus eine Kunstradio Live Sendung zum Thema Voices of Protest kollaborativ gestalten. Die drei Künstlerinnen bringen ihre Instrumente (präparierte Sitar, E-Violine, E-Bass, Elektronik) ins Studio und kombinieren ihre individuellen Stimmen mit akustischen Reflexionen aus Feldaufnahmen, O-Tönen und mit Auszügen aus den Live-Präsentationen von Voices of Protest, die im Oktober und November in Slowenien, Klagenfurt/Celovec, Graz und Wien zu hören waren. Diese gemeinsame Gestaltung im Radioraum filtert diverse "Stimmen" des Protests heraus, verfremdet sie, re-kontextualisiert diese und schafft somit einen anderen, neuen, verlängerten akustischen Moment im Äther.
Nur im Radio-Kunst-Raum kann so ein Live-Prozess stattfinden und gleichzeitig öffentlich wahrgenommen werden. Die abgekapselte Konzentration der drei Künstlerinnen aus dem Studio, die Live in den privaten Räumen der Zuhörer:innen empfangen wird, führt zu einem einzigartigen künstlerischen Ausdruck vom gemeinsamen Protest im, für, und aus dem Radio.

Das Ö1 Kunstradio fungiert als radiophoner Live-Abschluss des PhonoFemme Festival 2023.

Service

Ö1 Kunstradio

WIEN 4. bis 5.November 2023
- Fluc Wien, 4. November 2023, 20h bis 23h
- Live On Air ORF Ö1 Kunstradio, 5. November 2023, 22h bis 23h
In Kooperation mit Fluc Wien, ORF Ö1 Kunstradio, Skug Magazin und MICA.

PhonoFemme On Tour 2023 unter der Leitung vom Verein Klanghaus findet in den Tagen davor in Kooperation mit der Steirischen Gesellschaft für Kulturpolitik, dem WAF Women's Action Forum und dem Verein Innenhofkultur in Graz und Klagenfurt statt:
28.10.2023_Nova Gorica / Mostovna / Solkan / Slovenia
30.10.2023 _Villa For Forest Klagenfurt/Celovec
31.10.2023 _ORPHEUM Graz

Sendereihe