Wolkenhimmel

APA/DPA/STEFAN SAUER

Lebenskunst

Was wirklich zählt

Die Weisheit ist ein menschenfreundlicher Geist - Bibelessay zu Weisheit 6,12-16 +++ Der Atem, der die Welt bedeutet - Mark Andre und sein Opus magnum "Ruach" +++ Was wirklich zählt - Sinngewinn in schweren Zeiten +++ Als Mönch im Bahnhofsbistro - Erlebnisse und Erfahrungen eines Benediktiners

1. Die Weisheit ist ein menschenfreundlicher Geist - Bibelessay zu Weisheit 6,12-16

"Die Weisheit ist ein menschenfreundlicher Geist", so heißt es zu Beginn des "Buches der Weisheit" im Ersten oder Alten Testament. Der Autor dürfte ein hellenistisch geprägter Jude gewesen sein. Entstanden in der ersten Hälfte des ersten Jahrhunderts, beeindruckt die Schrift auch heute. Für die Direktorin des Österreichischen Katholischen Bibelwerks, die Theologin Elisabeth Birnbaum, eröffnet sie einen "Hoffnungsschimmer in dunklen Zeiten, wo ein bisschen mehr Weisheit und ein bisschen mehr Gerechtigkeit so guttäten - mir und wohl der ganzen Welt." Gedanken von Elisabeth Birnbaum zu jener Passage, die für katholische Gottesdienste am 12. November vorgesehen ist.


2. Der Atem, der die Welt bedeutet - Mark Andre und sein Opus magnum "Ruach"

Am Freitag, 3. November, wurde das Werk im Rahmen von "Wien Modern" im Wiener Stephansdom aufgeführt; am Dienstag, 14. November, ist es ab 19:30 auf Ö1 zu hören: Ruach, geschrieben "rwh", das spirituelle Hauptwerk des 1964 in Paris geborenen Komponisten Mark Andre. Das hebräische und aramäische Wort bedeutet so viel wie Wind, Atem, Geist - und wurde von Martin Luther als "Heiliger Geist" übersetzt. Dieser göttliche Geist, die "Geistkraft", bildet nach christlicher Vorstellung mit dem "Schöpfergott" und mit dem "Gottessohn" Jesus, durch den und in dem Gott erfahrbar ist, die Trinität. Und die fasziniert Mark Andre seit seiner Kindheit. Maria Harmer hat mit dem Komponisten über sein Werk und seinen Glauben gesprochen.


3. Was wirklich zählt - Sinngewinn in schweren Zeiten

Wenn Hass und Kriege Menschen erschüttern, aber auch Krankheiten und drohende Armut, mag es besonders schwerfallen, Lebenssinn zu finden. Die Logotherapie (von griechisch logos = Sinn, Gehalt) und Existenzanalyse (von lateinisch existere = vorhanden sein) kann da unterstützend wirken, wie der Wiener Psychiater Viktor Frankl (1905-1997) herausgefunden hat. Die "Akademie am Dom", die zu den "Theologischen Kursen" gehört, der Bildungseinrichtung der katholischen Kirche Österreichs am Wiener Stephansplatz, widmet sich derzeit besonders existenziellen Fragen. In über 20 Vorträgen und Gesprächsangeboten geht es um zentrale Lebensthemen; am 22. November etwa um "Sinngewinn aus Logotherapie & Sterbeforschung". Maria Harmer hat schon im Vorhinein mit dem Vortragenden, dem Philosophen Alexander Batthyány, gesprochen. Der 52-Jährige ist Kurator des Privatarchivs von Viktor Frankl - und Herausgeber seiner "Gesammelten Werke" sowie Direktor des Forschungsinstituts für Theoretische Psychologie und Personalistische Studien an der Katholischen Péter-Pázmány-Universität in Budapest.


4. Als Mönch im Bahnhofsbistro - Erlebnisse und Erfahrungen eines Benediktiners

Einfache Begebenheiten seines Alltags nutzt Benediktinerpater Bernhard Eckerstorfer für ein Nachdenken über Leben und Glauben, das jetzt in Buchform erschienen ist. In "Momentaufnahmen" ermöglicht der frühere Novizenmeister des oberösterreichischen Stifts Kremsmünster und derzeitige Rektor der internationalen Hochschule des Benediktinerordens, des "Päpstlichen Athenaeums Sant'Anselmo" in Rom, Einblicke in sein Leben - und liefert dabei auch manchen Denkanstoß. Für "Lebenskunst" erzählt Pater Bernhard humorvoll von seinen Erlebnissen als Mönch im Bahnhofsbistro.

Service

Alexander Batthyány, "Zur Psychologie einer Grundangst. Abwehrende und existentielle Zugänge zum eigenen Tod", Verlag Karl Alber

Alexander Batthyány und Elisabeth Lukas, "Logotherapie und Existenzanalyse heute. Eine Standortbestimmung.", Verlag Tyrolia

Alexander Batthyány und Elisabeth Lukas, "Die Welt ist nicht heil, aber heilbar.", Verlag Tyrolia

Bernhard A. Eckerstorfer, "Momentaufnahmen. Gedanken und Begegnungen eines Benediktiners", Verlag Tyrolia

Bibelessay zu Weisheit 6,12-16
Ö1 Konzert
Theologische Kurse

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Luigi Cherubini 1760 - 1842
Album: LUIGI CHERUBINI: MESSA SOLENNE in d-moll (per il Principe Esterhazy)
* 17. Benedictus qui venit (Larghetto) (00:06:19)
Titel: Missa solemnis in d-Moll für 4 Solisten, Chor und großes Orchester (gewidmet dem Fürsten Esterhazy)
Gesamttitel: 17.-18. BENEDICTUS
Messe
Solist/Solistin: Camilla Tilling
Solist/Solistin: Sara Fulgoni
Solist/Solistin: Kurt Streit
Solist/Solistin: Tomas Tomasson
Ausführender/Ausführende: Atsuko Suzuki
I: (10)!
Ausführender/Ausführende: Andreas Schulist
Chor: Chor des Bayerischen Rundfunks
Choreinstudierung: Michael Gläser
Orchester: Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Riccardo Muti
Länge: 06:19 min
Label: EMI 5571662 / Koprod. Bayerischer Rundfunk

Komponist/Komponistin: Anton Bruckner 1824 - 1896
Vorlage: Bibel AT, Psalm 36, 30-31
Album: Anton Bruckner & Michael Haydn: Motetten
Titel: Os justi, Graduale WAB 30 - für gemischten Chor a cappella
Textanfang: Os justi meditabur sapientiam
Anderssprachiger Textanfang: Der Mund des Gerechten wird auf Weisheit denken
Chor: MDR-Rundfunkchor
Leitung: Philipp Ahmann
Länge: 04:23 min
Label: Pentatone PTC5186868

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach 1685 - 1750
Vorlage: Bibel NT, Römer 8,26 u.27
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Martin Luther 1483 - 1546
Album: J.S.BACH: DIE MOTETTEN BWV 225-230 - CHORUS SINE NOMINE
DIE SCHWEBENDE: DER GEIST HILFT...
Titel: Der Geist hilft unsrer Schwachheit auf, BWV 226
Textanfang: Der Geist hilft unsrer Schwacheit auf, denn wir wissen nicht, was wir beten sollen, wie sichs gebühret...Du heilige Brunst, süßer Trost
Chor: Chorus sine nomine
Choreinstudierung: Johannes Hiemetsberger
Solist/Solistin: Istvan Matyas
Länge: 03:39 min
Label: Gramola 98875

Komponist/Komponistin: Georg Friedrich Händel
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Charles Jennens
Vorlage: Bibel AT & NT
Gesamttitel: MESSIAH, HWV 56 / Oratorium in 3 Teilen für Soli, Chor und Orchester / Gesamtaufnahme / 2.Teil Fortsetzung, 3.Teil
Titel: 29. If God be for us, who can be against us ? (Römer 8:31/33-34) / Nr.46 Arie Sopran (00:04:40)
Anderssprachiger Titel: Ist Gott mit uns, wer mag wider uns sein ?
PART THE THIRD
Anderer Gesamttitel: DER MESSIAS
Leitung: Emmanuelle Haïm
Orchester: Le Concert d'Astrée
Solist/Solistin: Lucy Crowe
Solist/Solistin: Tim Mead
Solist/Solistin: Andrew Staples
Solist/Solistin: Christopher Purves
Chor: Le Concert d'Astrée
Choreinstudierung: David Bates
Länge: 04:40 min
Label: Warner Classics 825646240555 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Curtis Mayfield 1942 - 1999
Album: KUSCHELJAZZ
Titel: People get ready
Solist/Solistin: Eva Cassidy
Ausführender/Ausführende: Eva CASSIDY 2.2.1963 Oxon Hill, Maryland - 2.11.1996 an einem Melanom
Länge: 03:00 min
Label: Sony Music 5120882 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Frederic Chopin/1810 - 1849
Titel: Ballade Nr.4 in f-moll op.52 für Klavier
Solist/Solistin: Andrei Gavrilov /Klavier
Länge: 08:06 min
Label: EMI 7473442

weiteren Inhalt einblenden