Helmut Jasbar

MARIA FRODL

Pasticcio

Pasticcio

Der Scherz

1781 schrieb Haydn sechs Quartette, später "Jungfernquartette" genannt, nach der weiblichen Gestalt, die das Titelblatt der ersten Berliner Ausgabe ziert. Gerne werden die Quartette auch "russische Quartette" genannt, der heute geläufigere Name. Mit dieser Werkgruppe begann die Erfolgsgeschichte der Gattung Streichquartett. Die diebische Freude, die Joseph Haydn empfunden haben mag, als er den Schlusssatz des Finales von Nr. 2 komponiert hatte, ist heute noch zu spüren. Da macht er sich nämlich über das eigene Thema lustig. Das englische Publikum, der Ironie mächtig, verstand die Pointe und so kam das Werk zu seinem englischen Beinamen "The Joke".

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Urheber/Urheberin: Trad.
Titel: La Carpinese (Tarantella)
Ausführende: Christina Pluhar
Ausführende: L´Arpeggiata
Länge: 03:41 min
Label: Alpha

Komponist/Komponistin: Domenico Scarlatti
Titel: Keyboard Sonata in E-Flat Major, Kk. 253
Ausführende: Christoph Ullrich
Länge: 03:24 min
Label: Tacet

Komponist/Komponistin: Johannes Brahms
Titel: Sextet #2 In G, Op. 36
* 4. Poco Allegro
Ausführende: Ensemble L´Archibudelli
Länge: 08:24 min
Label: Sony

Komponist/Komponistin: Sergei Taneyev
Titel: Suite de Concert, Op. 28
* V. Tarantella
Ausführende: Philharmonia Orchestra
Leitung: Nicolai Malko
Solist/Solistin: David Oistrach
Länge: 06:31 min
Label: EMI

Komponist/Komponistin: David Freeman
Titel: No More I Love You's
Ausführende: Don Camillo Chor
Länge: 03:43 min
Label: GDE

Komponist/Komponistin: Joseph Haydn
Titel: String Quartet in E-Flat Major, Op. 33 No. 2, Hob. IIIn38 The Joke
* IV.
Ausführende: Auryn Quartett
Länge: 03:37 min
Label: Tacet

weiteren Inhalt einblenden