Advent in Litschau

ORF/URSULA BURKERT

Ambiente

Waldviertel ++ Lebkuchen aus Pardubice ++ Peru

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt! Vier Wochen vor Weihnachten bereitet man sich auf der ganzen Welt - ganz unterschiedlich - auf das Weihnachtsfest vor. Kulinarisch und musikalisch

Von Haus zu Haus - Advent in Litschau. Vorschau auf den 2.12.

Am ersten Adventsamstag, den 2. Dezember, bietet Österreichs nördlichste Stadt ab 14 Uhr abseits vom vielerorts üblichen Weihnachtskitsch den Besucherinnen und Besuchern stimmungsvolle Einblicke in Litschauer Lebenswelten. Auf einer Flaniermeile rund um den idyllisch beleuchteten Stadtplatz führt der Weg von Haus zu Haus, von Einfahrt zu Einfahrt und von Tor zu Tor. Litschauer Familien und Vereine bieten in jedem Haus unterschiedliche Schmankerln und Kunsthandwerk an. Auch stimmungsvolle Hausmusik und Literatur sind zu erleben. Kutschenfahrten durch Litschau, eine lebende Krippe auf dem Stadtplatz sowie die Adventkranzweihe in der Kirche gehören zum Flair dieser von der Gastlichkeit der Litschauer geprägten Adventstimmung. Ursula Burkert gibt einen akustischen Vorgeschmack darauf.


Zu Besuch in Pardubice, der tschechischen Lebkuchenstadt

Die ostbömische Stadt Pardubice ist für zwei Traditionen bekannt: das harte, umstrittene Pferderennen und den weichen, reichverzierten Lebkuchen. Daher gehört der Lebkuchen in Hufeisenform mit weißem Zuckergussdekor zu den beliebtesten Motiven. Die Lebkuchenzunft existierte in Pardubice schon im 16. Jahrhundert, doch die Blütezeit war erst im 20. Jahrhundert. Nach der Wende bildeten sich zahlreiche kleinere Privatunternehmen, die diese süße Tradition bis heute fortführen. Eine von den Pardubitzerinnen, die den Schritt in die Selbständigkeit gewagt haben, ist Jarmila Janurová. Früher stand sie am Fließband einer großen Lebkuchenfabrik, die die immer gleichen fünf Formen herstellte. Heute ist sie stolze Besitzerin eines Familienbetriebes, der mit Handarbeit eine Vielfalt an Produkten herstellt. Isabelle Engels hat "das "JaJa"-Lebkuchenhaus in Pardubice besucht.


Feliz Navidad Peru!

Weihnachtsbäume aus Plastik, die bereits im November zusammengesteckt und aufgeputzt werden, überdimensionale Krippenbauten, die ein Viertel der Zimmergröße beanspruchen, dick eingepackte Weihnachtsmänner bei schwülen Hochsommertemperaturen; Glöckchen, Glitter, Kitsch. Die konsumorientierten Weihnachtsbräuche wirken in lateinamerikanischen Ländern deplatziert, werden jedoch mit voller Hingabe zelebriert.

Margit Atzler sprach mit Familienangehörigen in Peru über dort gepflegtes Weihnachtsbrauchtum, von außen wahrgenommen Absurditäten und wertvolle Elemente im Zusammenleben in Nachbarschaft, Familie und Kirchengemeinschaft.

Redaktion: Ursula Burkert

Service

Litschauer Advent "Von Haus zu Haus"
Schrammelklang Festival in Litschau -Programm 2024

Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Urheber/Urheberin: Traditional
Album: STILL - WEIHNACHTSLIEDER
Titel: Es wird scho glei dumpa/instr.
Solist/Solistin: Otto Lechner
Solist/Solistin: Klaus Trabitsch
Länge: 03:44 min
Label: Geco Tonwaren H 009

Komponist/Komponistin: Traditional
Album: STILL - WEIHNACHTSLIEDER
Titel: Ihr Kinderlein kommet/instr.
Solist/Solistin: Otto Lechner
Länge: 01:13 min
Label: Geco Tonwaren H 009

Urheber/Urheberin: Los Toribianitos
Titel: Ronda de Navidad
Ausführender/Ausführende: Los Toribianitos
Länge: 02:20 min
Label: Iempsa IEM-0043-2

weiteren Inhalt einblenden