Matinee - Teil 2

Dvoraks "Aus der neuen Welt"

Tonhalle Orchester Zürich, Dirigent: Paavo Järvi. Antonin Dvorak: Neunte Symphonie e-Moll op. 95 "Aus der neuen Welt" (aufgenommen am 30. August in der Royal Albert Hall, London im Rahmen der "Proms 2023")

Ein Programm wie aus dem Wunschkonzert präsentierte das Tonhalle Orchester Zürich unter der Leitung seines Chefdirigenten Paavo Järvi Ende August bei den BBC Proms. Vor mehr als 5000 Zuhörenden begeisterten die Schweizer in der bis auf den letzten Platz gefüllten Royal Albert Hall in London mit zwei großen Zugpferden des romantischen Repertoires.

Zu Beginn aber steht Festmusik anno 1822: Beethovens gravitätische Ouvertüre "Die Weihe des Hauses" macht den feierlichen Anfang. Dann wird es romantisch: Mit stupender Leichtigkeit führt Augustin Hadelich in die schwärmerischen russischen Klangwelten von Tschaikowskys hochvirtuosem Violinkonzert. Nach der Pause schließlich steht die Symphonie "Aus der neuen Welt" auf dem Programm, diese wunderbare Brücke zwischen einer amerikanischen Nationalmusik, wie Antonin Dvorak sie Ende des 19. Jahrhunderts imaginierte, und der Musiktradition seiner böhmischen Heimat.

(Sarah Schulmeister)

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Antonin Dvorak/1841 - 1904
Titel: Symphonie Nr.9 in e-moll op.95
Populartitel: Aus der Neuen Welt
* Adagio. Allegro molto - 1.Satz
* Largo - 2.Satz
* Scherzo. Molto vivace - 3.Satz
* Allegro con fuoco - 4.Satz
Orchester: Tonhalle Orchester Zürich
Leitung: Paarvo Järvi
Länge: 40:22 min
Label: EBU

Komponist/Komponistin: Hugo Alfven/1872 - 1960
* Vallflickans dans (Tanz des Hirtenmädchens) aus: Suite aus dem Ballett "Der Bergkönig"
Orchester: Tonhalle Orchester Zürich
Leitung: Paavo Järvi
Länge: 03:46 min
Label: EBU

weiteren Inhalt einblenden