"Canvas", Szenenausschnitt

ORF/MUSIKPROTOKOLL/MARTIN GROSS

Sound Art: Zeit-Ton

Oper über vier Frauen und ihre Sehnsüchte

Musikprotokoll 2023. Uraufführung von Nina Senk

Die Oper "canvas" folgt einer literarischen Vorlage der slowenischen Autorin Simona Semenic, die - gemeinsam mit Komponistin Nina Senk - auch für das Libretto verantwortlich zeichnet. Durch einen Perspektivwechsel wird der Don-Juan-Stoff zur Erzählung von vier Frauen unterschiedlicher Herkunft, deren Geschichten das Werk in einer vielschichtigen Überblendung von Identitäten als erzählerisches Kaleidoskop präsentiert.

Die vier Heldinnen verbindet die Liebe zu ein und demselben Mann. Er ist Projektionsfläche ihrer Träume, Wünsche und Sehnsüchte; jede sieht etwas anderes in ihm. Alle Handlungsstränge laufen in einem Augenblick zusammen: dem letzten Atemzug einer jungen Frau im Krankenhaus. Die Vielfarbigkeit neuer Klänge nutzt Nina Senk für maximale musikalische Unmittelbarkeit. Ihre Komposition verwandelt Gefühle in Klangbilder, die - im Wortsinn - körperlich erfahrbar sind.

"canvas" ist eines der zwei Preisträgerwerke des 8. Internationalen Johann-Joseph-Fux-Opernkompositionswettbewerbs des Landes Steiermark an der Kunstuniversität Graz. Wir senden den Uraufführungsmitschnitt vom ORF musikprotokoll im steirischen herbst vom Oktober 2023.

Service

musikprotokoll.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung

  • Rainer Elstner

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Nina Senk
Titel: Canvas
Solist/Solistin: Melis Demiray
Solist/Solistin: Lavinia Husmann
Solist/Solistin: Laure-Catherine Beyers
Solist/Solistin: Marija-Katarina Jukic
Solist/Solistin: Ellen Kelly
Solist/Solistin: Christine Rainer
Solist/Solistin: Anna Vidmar
Ausführende: Instrumentalist:innen: Studierende des Masterstudiengangs PPCM instrumental
Leitung: Gerrit Prießnitz
Länge: 48:10 min
Label: Manus

weiteren Inhalt einblenden