Karin Hellqvist

PER KRISTIANSEN

Sound Art: Zeit-Ton

Violinmusik mit neuer Rollenverteilung

Klangspuren Schwaz 2023. Karin Hellqvist spielt neue Werke für Violine Solo

Im Konzert der schwedischen Geigerin Karin Hellquist wurden Grenzen hinterfragt - auch jene zwischen Komponistin und Musikerin. So hat sich die in Berlin lebende Performerin intensiv an der Entstehung der vier Kompositionen, die sie am 14. September 2023 bei den Klangspuren Schwaz gespielt hat, beteiligt. Zum Beispiel an Liza Lims "One and the Other", das Karin Hellqvist initiiert hat und das in enger Zusammenarbeit mit der Komponistin entstanden ist. Hier lässt Hellquist das Publikum teilhaben an der Erinnerung an die lokale Polka-Tanz- und Fiddle-Tradition aus ihrer ländlichen Heimat, einer mündlich weitergegebenen Kultur, die sich in Hellqvists Körper eingeschrieben hat - und die in ihrer Gestik des Violinspiels durchscheint.

Die schwedische Violinistin Karin Hellqvist ist Solistin und Kammermusikerin und vor allem in der zeitgenössischen und experimentellen Musik tätig. Sie ist Mitglied mehrerer führender Ensembles für neue Musik in Skandinavien, wie Cikada, Oslo Sinfonietta und Duo Hellqvist/Amaral. Karin Hellquist arbeitet eng mit einer Reihe von Komponist:innen und Künstler:innen zusammen. Sie ist Trägerin des InterpretInnen-Preises und Ehrenmitglied der Schwedischen Gesellschaft für Komponist:innen.

Sendereihe

Gestaltung

  • Patrizia Jilg