Menschen vor Riesenbüchern

APA/dpa-Zentralbild/Hendrik Schmidt

Sachbücher im November

Die monatlich erscheinende Sachbuch-Bestenliste der Medienpartner "Die Literarische Welt", Radiosender WDR 5, "Neue Zürcher Zeitung“ sowie Ö1.

Unabhängiges Gremium

Unsere Liste wird von einem unabhängigen Gremium erstellt, dem Fachjournalisten und renommierte Publizisten angehören, darunter Wissenschaftler wie Herfried Münkler und Jochen Hörisch. Das Gremium, das ab Januar noch erweitert werden wird, ermittelt monatlich zehn Bücher auf Basis von Punkten. Jeder Juror, jede Jurorin kann 8, 6, 4 oder 2 Punkte für vier Bücher vergeben.

Kein Buch, für das ein einzelner Juror, eine einzelne Jurorin allein votiert hat, wird gelistet. Bücher von Jurymitgliedern sind selbstredend nicht zugelassen. Jeder Titel kann maximal drei Monate auf der Liste verweilen, sofern er seinen Platz behauptet. Neben dem Ranking, das auch online steht, laden wir Monat für Monat namhafte Gastjuroren zu einer Extra-Empfehlung des Monats ein.

1. Rüdiger Safranski

"Hölderlin - Komm! Ins Offene, Freund!", Biografie, Carl Hanser Verlag, 336 Seiten

2. Philipp Ther

"Das andere Ende der Geschichte - Über die Große Transformation", Suhrkamp Verlag (es 2744), 199 Seiten

3. Volker Reinhardt

"Die Macht der Schönheit - Kulturgeschichte Italiens", C. H. Beck Verlag, 651 Seiten

4. Carlo Rovelli

"Die Geburt der Wissenschaft - Anaximander und sein Erbe", übersetzt von Monika Niehaus, Rowohlt Verlag, 230 Seiten

5. Richard Wrangham

"Die Zähmung des Menschen - Warum Gewalt uns friedlicher gemacht hat. Eine neue Geschichte der Menschwerdung", übersetzt von Jürgen Neubauer, Deutsche Verlags-Anstalt, 496 Seiten

6. Kwame Anthony Appiah

"Identitäten - Die Fiktion der Zugehörigkeit, übersetzt von Michael Bischoff, Verlag Hanser Berlin, 336 Seiten

7. Harry Frankfurt

"Alternate Possibilities and Moral Responsibility / Alternative Möglichkeiten und moralische Verantwortung: Englisch/Deutsch", herausgegeben und übersetzt von Julius Schälike, Reclam Verlag, 95 Seiten

ex aequo, Frédéric Martel

"Sodom - Macht, Homosexualität und Doppelmoral im Vatikan", übersetzt von Katja Hald, Elsbeth Ranke, Eva Scharenberg und Anne Thomas, S. Fischer Verlag, 671 Seiten

9. Julia Ebner

"Radikalisierungsmaschinen - Wie Extremisten die neuen Technologien nutzen und uns manipulieren", Suhrkamp Nova, Suhrkamp Verlag, 335 Seiten

10. Thomas Pletzinger

"The Great Nowitzki: Das außergewöhnliche Leben des großen deutschen Sportlers", Verlag Kiepenhzeuer & Witsch, 512 Seiten

"Das Allerschwerste und Leidvollste, den Tod der Mutter, erzählt durch die antiken Mythen. Sprachgewaltig." (Barbara Vinken)

Service

Lesen mit Ö1