Hanfhaus Südtirol

17. Juni 2022, 09:59

Hanfhaus Südtirol
Das besondere an diesem Projekt ist, dass der Grundgedanke der Nachhaltigkeit „Verwende was da ist“ jeder Entscheidung am Bau standhalten musste. So waren naturbelassene und vorhandene Materialien ein Muss.

Angefangen beim Fundament, das aus Steinen ausgelegt wurde und dem Altbestand des Holzes, bis hin zu den eigens hergestellten Hanf-Kalk-Ziegel. Die Außenfassade besteht aus aussortierten, astigen Föhren-Latten. Gebrauchte Holz-Schindeln zieren die Balkone. Für die zwei Waschbecken wurde eine alte Milchkanne verwendet und für die Lampen alte Schüsseln. Jede einzelne Wand wurde zu einem Experiment aus natürlichen Putzen, Farbpigmenten und längst vergessener Handwerkskunst.

Das Material für die tragende und dämmende Struktur wurde zu 70% innerhalb eines Radius von 30 km verwendet. 80% der Materialien sind Wiederverwertbar.
Es ist also möglich, nachhaltig, ressourcenschonend und dennoch den Anforderungen an zeitgemäßes Wohnen gerecht zu bauen.

Webseite
https://www.hanfhaus-suedtirol.com

Social Media Seite
https://www.instagram.com/hanf.hof/

Umgebungskarte

Übersicht:
Reparatur der Zukunft - Klimainnovation