Masterarbeit zur Auswirkung der Digitalisierung

Die von der Europäischen Union geförderte Forschungsarbeit mit dem Titel „ Gender in der Erforschung von Mensch-Maschine-Interaktion“ widmet sich einem mitunter versteckten Problem, das mit der Digitalisierung einhergeht, dem Computercode. Viele Projekte in der Forschung und Entwicklung sind nämlich bereits im Design, und damit auch dem Code, – oft unbeabsichtigt – diskriminierend gegenüber Menschen, die nicht gewissen Normen (wie weiß, männlich, gesund) entsprechen. Förderstellen sind sich des Problems bewusst und versuchen, dem etwa mit Frauenförderung entgegenzuwirken. Allerdings, besonders innerhalb von Unternehmen und Institutionen ist man sich des Problems oft nicht bewusst und hat somit auch in Software(produkten) blinde Flecken. In ihrer Masterarbeit nimmt sich die Informatikstudentin Sabrina Burtscher der Herausforderung nicht nur theoretisch an. Sie bedient sich der Gamification und will ein Kartenspiel entwickeln, das Unternehmen und Einrichtungen verwenden können, um kü...

weiterlesen

0 Soziales 17.02.2020

Klima-Werkzeugkoffer für den Betrieb

Daniela und Philipp von den Workers for Future (Allianz von Fridays for Future) stellen die Broschüre "Klima-Werkzeugkoffer für den Betrieb" vor. Website: https://fridaysforfuture.at/allianzen/workers-for-future Facebook: https://www.facebook.com/WorkersForFutureAustria/

weiterlesen

1 Klima 17.02.2020

Baumhilfe - Achtsamkeit für Straßenbäume

Die Baumhilfe engagiert sich für innerstädtische Straßenbäume. Die veränderten Umweltbedingungen gefährden diesen wichtigen Grünbestand. Die ehrenamtliche Initiative will Wissen über Stadtbäume vermitteln und Menschen animieren, selbst aktiv zum Erhalt der Bäume beizutragen - zum Beispiel mit Gießen. Von der Baumhilfe profitieren nicht nur die Bäume selbst, sondern auch die Menschen in der Stadt. Sie hat positive klimatische Effekte - im wortwörtlichen ebenso wie im zivilgesellschaftlichen Sinn einer Verantwortlichkeit für das Lebensumfeld. www.baumhilfe.eu

weiterlesen

0 Klima 16.02.2020

Hausgemacht Kollektiv

Hausgemacht ist ein Party-Kollektiv, seit ca. eineinhalb Jahren veranstaltet es die sexpositiven „zusammen kommen“ Partys. Vor dem Hintergrund einer Gesellschaft, die nur bestimmte Körper als begehrenswert und bestimmte Formen von Beziehung und Sexualität als erwünscht definiert, soll es auf dieser Party Platz geben für mehr – auch wenn man vielleicht nur zum Tanzen hingeht. Konkret ist das eine Technoparty – auf der es auch Darkrooms gibt. Außerdem gibt es Regeln und einen Dresscode – vor allem letzterer sieht Freizügigkeit vor. https://www.hausgemachtinwien.at/

weiterlesen

0 Kultur 13.02.2020

Shadowmap. Helping Humans Find The Sun.

https://shadowmap.org Shadowmap macht den lebenswichtigen Einfluss der Sonne erstmalig sicht- und planbar, indem Licht und Schatten auf einer interaktiven 3D Online-Landkarte unter Berücksichtigung von Gebäuden, Vegetation und Terrain visualisiert werden. So kann man herausfinden, wo man am Nachmittag noch ein paar Sonnenstunden genießen kann, wo das Auto am besten im Schatten (bzw. ein Solarauto in der Sonne) parkt und welche der neuen Wohnungen tatsächlich so hell ist, wie vom Makler versprochen. Fotografen können Outdoor-Shootings endlich präzise und verlässlich planen und in der größten Sommerhitze, findet sich der nächstgelegene Baum als Schattenspender. Und all das ist erst der Anfang.

weiterlesen

0 Klima 10.02.2020

Chess Unlimited. Beim Spielen sind wir alle gleich

Durch Schach im öffentlichen Raum bringe ich verschiedenste Menschen an einen Tisch. So kommen pro Jahr hunderte–teils komplett fremde–Menschen zum Spielen, Lachen und Meinungsaustausch. Bye Bye Bubble! 6.2.2020 | André Schulz | Die neue Wiener Schachkultur https://de.chessbase.com/post/die-neue-wiener-schachkultur "Das Schach hat sich in Wien in den letzten Jahren wieder den öffentlichen Raum erobert. Jetzt wird regelmäßig auf den Straßen und Plätzen, in der Hauptbücherei, im 48-Tandler und sogar in Kaffees wieder Schach gespielt. Motor der Bewegung ist die niederländische Schachaktvistin Kineke Mulder. Ihre Jahresbilanz kann sich sehen lassen." https://chess.mulder.at/ https://chess.mulder.at/was-war/ https://www.facebook.com/ChessUnlimitedVienna/

weiterlesen

0 Soziales 10.02.2020

ankommeninwien - Transkulturelle Sozialbegleitung

ankommeninwien wurde als Initiative im Rahmen der Akademie für Zivilgesellschaft 2017 gegründet. Seitdem begleiten wir geflüchtete Menschen aus Afghanistan in ihrem Alltag in Wien. Dazu gehören die Unterstützung bei der Suche nach Ausbildungs- und Schulplätzen genauso wie die Begleitung zu Ämtern und Behörden, wie z.B.: Arztbesuche, Vorbereitung und Begleitung zu AMS- und MA 40 Terminen, Vorbereitung und Begleitung zu BFA- und Gerichtsterminen sowie Unterstützung bei der Wohnungs- und Jobsuche. Wir organisieren auch immer wieder Projekte, die das friedliche Zusammenleben von Menschen verschiedener Kulturen und Religionen fördern, wie zum Beispiel das jährliche Nowruz-Fest zum Frühlingsbeginn.

weiterlesen

0 Soziales 10.02.2020

Happylab - Der Makerspace für alle

Viele Ideen scheitern oder werden gar nicht erst umgesetzt, weil der notwendige Raum, das Know-How oder der Zugang zu Maschinen fehlt. Im Happylab Wien können Projekte mit 3D-Drucker, Laser Cutter, CNC-Fräse & Co. ganz einfach selbst realisiert werden. In unseren Workshops zeigen wir wie’s geht – es sind also keine Vorkenntnisse nötig. Mit unserer offenen Werkstatt wollen wir den Zugang zu digitalen Produktionsmaschinen ermöglichen, Wissen zu neuen Technologien vermitteln, Menschen aus unterschiedlichen Disziplinen miteinander vernetzen und so vielen weiteren Ideen zur Umsetzung verhelfen. www.happylab.at

weiterlesen

0 Technologie 07.02.2020

Refurbed

refurbed.at facebook.com/refurbed.officialDACH/ instagram.com/refurbed.de/ Refurbed ist der am schnellsten wachsende Online-Marktplatz für refurbished electronics. Diese Produkte sind Geräte wie Handys oder Laptops, welche bereits benutzt wurden, und anschließend von unseren professionellen Händlern vollständig erneuert werden. Sie funktionieren wie neu und sehen aus wie neu – sind aber um 100% nachhaltiger und um 40% günstiger. Mit jedem verkauften Gerät tragen wir dazu bei, das Konsumverhalten tausender Menschen zum Besseren zu verändern und Ressourcen zu schonen. Durch das Schaffen einer neuen Produktkategorie zwischen neu und gebraucht verlängern wir den Lebenszyklus von Elektrogeräten und ermöglichen unseren KundInnen, die Qualität eines neuen Produkts mit der Nachhaltigkeit eines gebrauchten Produkts zu verbinden. In der Folge sparen wir jedes Jahr signifikante Mengen an CO2 und Elektroschrott ein.

weiterlesen

0 Klima 07.02.2020

greenskills Symposium

Beim greenskills Nachhaltigkeits Symposium geht´s um die Frage "Wie geht Wandel? Dabei stellen über 26 Projekte unterschiedliche Alternativen aus dem Feld des Wandels vor, um Lösungsansätze für eine sozial-ökologische Transformation aufzuzeigen.

weiterlesen

0 Klima 05.02.2020

Dialog mit Andersdenkenden

www.miteinander-reden.at Video: © Akademie der Zivilgesellschaft und Imagoscope Film & G. Markovic Menschen mit unterschiedlichen Meinungen sollten wieder mehr miteinander reden statt übereinander zu schimpfen. Unsere Gesellschaft driftet auseinander und spaltet sich zunehmend. Es lohnt sich, anderen Meinungen zuzuhören, statt sie gleich zu verdammen. Die Menschenrechte bilden eine der Grundlagen für den Dialog.

weiterlesen

2 Soziales 05.02.2020

Reparatur von E-Fahrzeuge

Mit meiner Firma Elko electric hab ich mich auf die reparaturen von E-Fahrzeugen spezialisiert

weiterlesen

0 Technologie 05.02.2020