Bildcollage mit Frauenporträt und Dreiecken

BÜRO BRAUNER

Über die Initiative

Reparatur der Zukunft

Veränderung beginnt im Kleinen, auch wenn sie das große Ganze im Blick hat. Dieser Satz steht für die Ö1 Initiative "Reparatur der Zukunft", die seit Jänner 2020 innovativen Ideen aus Österreich eine mediale Plattform gibt.

2021 blicken wir über die österreichischen Grenzen hinaus und starten das globale Casting neuer Ideen. Gemeinsam mit dem Außenministerium, den Österreichischen Kulturforen und Vertretungen im Ausland suchen wir Initiativen, die die Welt positiv verändern und gestalten wollen.

Frauenkopf

BÜRO BRAUNER

Fixing the Future

Zur internationalen Version

Internationale Ideensuche

Das Coronavirus hat uns einmal mehr vor Augen geführt, wie vernetzt, wie verbunden und wie abhängig wir voneinander sind. Das betrifft unsere Gesundheit, unsere Wirtschaft, Umwelt - einfach alles. Daher sind wir aufgefordert, uns auszutauschen, uns gegenseitig zu motivieren und unsere Ideen zu bündeln. Die globale Reparaturwerkstatt soll einen Ort des gemeinsamen Lernens und Experimentierens schaffen und zu neuen Kooperationen führen. Wir suchen innovative Ideen oder bereits realisierte Projekte, die Probleme erkennen und an Lösungen arbeiten, im ganz großen oder ganz kleinen Kontext. Gefragt ist alles, was Impulse zur Veränderung setzt und die Zukunft im Jetzt reparieren will: Klimaschutz, Armutsbekämpfung, Energiewende, Sharing-Initiativen, Mobilität, die Auseinandersetzung mit Demokratie und Partizipation, Forschung, Fragen zu Life-Style und Fashion, Bildung, Ernährung, soziale Innovationen, Musik und künstlerische Performances. All das und vieles mehr können Ansatzpunkte für globale Verbesserungen sein, Teil der globalen Reparaturwerkstatt.

Mapping und Mentoring

Ihr Beitrag zur globalen Reparaturwerkstatt wird auf dieser Plattform hörbar und sichtbar gemacht. Die Plattform ist ein medialer Hub für Knowhowtransfer, Generationendialog und internationalen Austausch.

Wir berichten laufend über Ihre eingereichten Projekte und Initiativen: in Ö1 Sendungen wie im "Radiokolleg" und auf unseren Social-Media-Kanälen. Generationenübergreifend wollen wir so einen Diskurs über die Reparatur der Zukunft entfachen.

Eine Jury wählt Projekte aus, die Mentoring erhalten und eine Bühne bekommen. Projekte aus Österreich werden an die Österreichischen Kulturforen und Vertretungen im Ausland eingeladen und internationale Projekte werden nach Österreich gebracht. Weitere Auszeichnungen werden von der Akademie der bildenden Künste Wien, dem Architekturzentrum Wien, dem Innovationsfestival Markt der Zukunft in Graz und der Wirtschaftsagentur Wien vergeben.

Hoffnung und Innovation

Die Reparatur der Zukunft ist eine Ö1 Initiative ohne Ablaufdatum, getragen von zwei Prinzipien: Hoffnung und Innovation. Wir verstehen die Initiative als Aufforderung, neu und anders zu denken, wie wir den Herausforderungen unserer Zeit begegnen können. Es ist eine Chance, Ö1 als klassisches Sender-Empfänger-Radio zu erweitern und das Publikum einzuladen, mitzudenken und mitzumachen. Vor allem jungen Erwachsenen wollen wir Gehör verschaffen - als zukünftige Entscheidungsträger und neue Stimmen.

Reparaturnetzwerk

Organisationen, die sich mit der Initiative "Reparatur der Zukunft - Das globale Casting neuer Ideen" vernetzen:

Maker Faire Vienna
Erwachsenenbildung.at
planetYES
Green Tech Cluster
Forward Creatives
GRAZ repariert
Orte des Respekts
Factory Hub

Kontakt

Melden Sie sich, wenn Sie Fragen haben: reparatur@orf.at

Übersicht