Verein Firefly Club - Inklusion durch Musik

Der gemeinnützige Verein Firefly Club bildet Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung und Behinderung zu professionellen DJs aus und vermittelt diese an private und öffentliche Veranstaltungen. Durch die musikalische Leistung und Sichtbarkeit der DJs sowie die Vernetzung von Menschen mit und ohne Behinderung werden Vorurteile gegenüber Behinderung in der Gesellschaft abgebaut. Der Verein hat 2019 eine Vermittlungsagentur geschafften, die Firefly Club Agency. Die Agentur vermittelt die ausgebildeten DJs wie auch DJ Kurse für Menschen mit und ohne Behinderung. Der Firefly Club schafft ein Beschäftigungs-, Bildungs- und Arbeitsangebot für Menschen mit Behinderung. Geförderte DJ Ausbildungen finden derzeit nur in Niederösterreich statt. Webseite: www.fireflyclubagency.com; www.fireflyclub.at: Facebook: https://www.facebook.com/VereinFireflyClub

weiterlesen

Soziales 25.05.2020

Gemeinsam den Betreuungsbedarf decken!

Zeitpolster ist ein innovatives Betreuungs- und Vorsorgemodell: Wer heute anderen hilft, erhält eine Zeitgutschrift, die im Alter für eigene Betreuung eingelöst werden kann. Für die Betreuten bieten wir mit 8 Euro je Stunde kostengünstige Leistungen. Die Hälfte davon geht zugunsten der Helfenden in einen „Noftfallfond“. So können Betreuungsleistungen zugekauft werden, falls sich in 20 Jahren niemand findet, der gegen Zeitgutschriften hilft. Freiwilligengruppen, soziale Einrichtungen oder Gemeinden können unter einem Dach eigene Zeitpolstergruppen aufbauen und ihre Leistungen für betroffene Menschen ergänzen - denn 60% der Helfenden bei Zeitpolster wären sonst nicht freiwillig tätig. Zeitpolster stellt dazu alles Nötige von der Onlineplattform bis zur Versicherung der Helfenden zur Verfügung: https://www.zeitpolster.com, https://www.facebook.com/zeitpolster

weiterlesen

Soziales 25.05.2020

OwnMindcraft

OwnMindcraft | Ein Werkzeug, das uns dabei hilft, unsere Gedankenwelt zu erforschen.

weiterlesen

Soziales 24.05.2020

Senioren vor den Vorhang

In meinem Kopf geistert schon seit einiger Zeit eine Idee herum: Älteren Menschen ein Forum zu bieten, wo sie sich präsentieren können, wo sie sozusagen vor den Vorhang treten können. Während der Corona-Pandemie stellen die älteren Menschen eine Risikogruppe dar und sind stigmatisiert. In besonderem Maße trifft dies auf ältere Menschen zu, die in Pflegeheimen leben. Diesen Menschen soll eine Stimme gegeben werden. Sie können dann zeigen, was sie drauf haben, welches Potenzial in ihnen steckt. Durch diese Porträts werden sie in ihrem Sein gezeigt, und es kann ein Netzwerk entstehen, das alt und jung miteinander verbindet. Das ist durch den virtuellen Raum möglich. In Bezug auf Corona ergibt sich eine besondere Fragestellung: Wie erleben BewohnerInnen von Pflegeheimen die Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen, die Isolation? Kooperationspartner sind sehr willkommen!

weiterlesen

Soziales 22.05.2020

Munus Stiftung - Boden für gutes Leben

Die gemeinnützige Munus Stiftung, gegründet im März 2019, ist eine Gemeinschaft von Menschen die Eigentum oder Geld einem solidarisch, ökologisch emanzipatorischem Zweck widmen oder es in diesem Sinne nutzen wollen. Sie setzt die Erträge der Stiftungsgüter und gespendeter Gelder gemeinnützig für den Schutz der Natur und zur Unterstützung und Selbstermächtigung von Menschen, die dieser bedürfen, ein. Stiftungsgut wird an Projekte / Initiativen / Gemeinschaften vergeben, die im Sinne des Stiftungszwecks wirken. Die Vertreter dieser Projekte / Initiativen / Gemeinschaften bilden den wesentlichen Teil des Aufsichtsrats. Dieser bestellt die Vorstände und bestimmt gemeinsam mit ihnen die weitere Entwicklung der Stiftung. Die Munus Stiftung agiert somit als Commons. Homepage:https://munus-stiftung.org/

weiterlesen

Soziales 22.05.2020

Kostnix-Laden

Der Kostnix-Laden ist ein Ort, an dem man ohne Geld einkaufen kann. Die Menschen können brauchbare Dinge bringen und/oder Dinge, die für sie nützlich sind, wieder mit heim nehmen – all das ohne Zwang zu einer Gegenleistung. Im Kostnix-Laden finden sich besonders viel Kleidung, Bücher und Geschirr, aber auch einiges an Kinderspielzeug, Elektrowaren, skurrile Dekoartikel, Kosmetika und mehr. Ebenso besteht die Möglichkeit, Getränke und Speisen nach Verfügbarkeit zu konsumieren – alles gegen eine freiwillige Spende für die Miete des Ladens. Viele Menschen sind in der Konsumwelt gefangen, spätestens mit jedem Umzug wird alles neu gekauft. So entsteht eine enorme Menge an Überfluss, welcher eigentlich noch brauchbar wäre. Im Kostnix-Laden geht es um das solidarische Miteinander, das Geben und Nehmen, ohne sich dafür etwas zu erwarten. Wir wollen brauchbaren Dingen ein neues Leben geben, ganz ohne Preisschild. Homepage: https://www.kostnixladen.at/

weiterlesen

Soziales 20.05.2020

Barrierefreie Grundversorgung

Mein Name ist Agnes Naderer und ich schrieb meine Masterarbeit über Menschen mit Behinderung in technischen Konzernen mit einem Schwerpunkt: Barrieren. So kam ich dann zum Projekt: Barrierefreie Grundversorgung. Im Alltag hab ich als Epileptiker, der kein Auto lenken darf bemerkt, dass eigentlich sehr viel in unserem Alltag einfach nur mit dem Auto möglich ist = Barriere. Für viele Menschen sind somit alltägliche Besorgungen außerhalb der Großstädte schon schwerer bis unmöglich (zB für Menschen mit schweren Sehbeeinträchtigungen). Das Video zeigt die Situation in Purkersdorf, wo das sichere Einkaufen von Lebensmittel für viele Einwohner nicht gegeben ist. Es unterstützen mich zB: Essl Foundation oder das Verkehrsministerium. Viel Spaß beim Video Agnes Naderer

weiterlesen

Soziales 19.05.2020

andererseits

andererseits ist eine Initiative für Inklusion im Journalismus. Dem Journalismus in Österreich fehlt vor allem die Perspektive von Menschen mit intellektueller Behinderung. Das finden wir schade. Wir glauben: Je unterschiedlicher die Menschen sind, die Journalismus machen, desto interessanter das Ergebnis. Deshalb haben wir andererseits ins Leben gerufen. Menschen mit und ohne Behinderung erstellen gemeinsam Beiträge – von persönlichen Geschichten, hin zu Interviews, Reportagen, Videos oder Podcasts – und lernen voneinander. Bald kann man die Ergebnisse dieses Projekts auf unserer Website www.andererseits.org lesen und erkunden. In der Zwischenzeit findet ihr uns auf Instagram: @_andererseits, Facebook @redaktionandererseits, Twitter @andererseits11 oder ihr schreibt uns redaktionandererseits@gmail.com

weiterlesen

Soziales 15.05.2020

Weg der Königin - führen aus der weiblichen Kraft

Das weibliche Prinzip ist in Führungsbereichen unterrepräsentiert. Es fehlen Frauen, die aus ihrer tiefen weiblichen Kraft heraus agieren. Der Zugang wurde verschüttet und wir fangen an, diese Quelle freizulegen. Wir „Weg der Königin-Initiatorinnen“ ermutigen Frauen in gestaltenden Funktionen, die Wurzeln ihrer Kraft neu zu entdecken. Wir gehen als Gruppe mit dem individuellen Lebensthema, Projekt jeder Frau ein Jahr durch alle Phasen einer natürlich erfolgreichen Entwicklung. Wir vermitteln Wissen um rhythmische Zusammenhänge alles Lebendigen, und wie diese den Alltag stärken. Wir beleben Körperintelligenz und Intuition – für weise Entscheidungen. Wir definieren echte Verbundenheit unter Frauen neu. Female leadership basiert auf einer gestärkten inneren Kompetenz. Methoden aus Positiv Leadership, Art of hosting führen zu mehr Integrität, Nachhaltigkeit, Potenzialentfaltung, Lebensfreude und Resilienz. https://www.facebook.com/GAIA.Prinzip/

weiterlesen

Soziales 15.05.2020

Deine Community Nurse für Eure Gemeinde

Derzeit wird das Altwerden als Problem angesehen – die demografische Entwicklung prognostiziert ein Horrorszenario im Pflege- und Betreuungsbereich. Die Last und Belastung bleibt oftmals alleine bei den pflegenden Angehörigen hängen. Dazu kommt das Bild, dass wir vom Alter haben - das für die Kriegs- und Nachkriegsgeneration gestimmt hat. Denn diese Generationen waren ja mit 60 oft wirklich erschöpft oder krank. Aber dies gilt doch nicht mehr für die Babyboomer-Generation, die jetzt in Pension geht. Wir setzen ganz radikal auf ein lustvolles Altwerden. Die Frage ist doch: „Wie kann ich meine nächsten 20-30 Jahre zu den besten meines Lebens machen?!“ Es ist oft die erste Zeit im Leben, in der man ein bedingungsloses Grundeinkommen bezieht und endlich frei ist, dass zu tun, was man liebt! Dieses einzigartige Potential unterstützen wir durch den Einsatz von Community Nurses – landläufig auch Gemeindeschwestern – im Rahmen von Bürgerbeteiligungsprozessen in Gemeinden und Städten. ...

weiterlesen

Soziales 14.05.2020

dahir - sozioökonomisches Lebensraummanagement

Ökonomisch nachhaltig wirtschaften durch soziale Verantwortung. Dahir - die Hausverwaltung mit Hausverstand. Wir stehen für einen sensiblen, nachhaltigen und verantwortungsvollen Umgang mit Kapital und Investitionen, um ein ausbalanciertes Ökosystem aus zufriedenen Eigentümern, lebenswerten Häusern und glücklichen Mietern zu schaffen. Wir gehen einen gemeinsamen Weg mit unseren Partnern und behandeln jede Immobilie ihren individuellen Anforderungen entsprechend. Unsere jahrelange Erfahrung schafft Sicherheit basierend auf gemeinsamen Vertrauen und Expertise.Über die Jahre hat sich bei uns das Verständnis etabliert, dass nur eine transparente Kommunikation und ein zwischenmenschliches Feingefühl zu lang anhaltenden und erfolgreichen Beziehungen führt.So sind wir in der Lage, potentielle Unannehmlichkeiten zu adressieren, bevor unnötige Kosten und Unbequemlichkeiten für alle Beteiligten entstehen. Denn Immobilien sind mehr als unbewegliches Sachgut - für manche bedeuten si...

weiterlesen

Soziales 14.05.2020

Aus Altem mache etwas Neues, Junges, Frisches !

Wie du aus einem Saustall, möglichst ressourcenschonend eine kleine Kapelle, einen Lebensraum gestalten kannst. Die Grundidee war, die schon im Glashaus erwärmte Luft mit selbstgebauten Luftkollektoren weiter zu erwärmen und mittels eines solarbetriebenen Ventilators unter eine Schuttsteinwand zu blasen, die als Wärmespeicher dient.Im Sommer kannst du das System umdrehen und zur Kühlung verwenden. Das ist ein System, das zwar keine perfekte Wärmeausbeute liefert, dafür sehr einfach zu bauen ist, sehr langlebig und billig. Als nächstes will ich es in ein Wohnhaus bauen, in Verbindung mit einem Tischherd. Hinter diesem, meinen Handeln steht natürlich ein Weltbild, ein Wertesystem, dass diese Welt auf den Kopf stellt. Nicht mehr das ICH, die Erde ist der Mittelpunkt unseres Kosmos, nein, unserer gemeinsames SELBST, die Sonne ist dieser Mittelpunkt.

weiterlesen

Soziales 14.05.2020