Auftakt zu "Licht ins Dunkel"

Mit einem Empfang in der Präsidentschaftskanzlei hat der Schirmherr der Aktion, Bundespräsident Heinz Fischer, "Licht ins Dunkel 2010" eröffnet. Ö1 unterstützt dabei das Projekt "Rainbows", das Kinder und Jugendliche bei Verlust-Erfahrungen begleitet.

Mittagsjournal, 04.11.2010

Unterstützung in schwierigen Zeiten

Wenn ein Kind Vater oder Mutter verliert, stürzt eine vertraute Welt ein. Der Verein "Rainbows" hilft Kindern und Jugendlichen in diesen stürmischen Zeiten: Kinder, die vom Tod einer nahen Bezugsperson betroffen sind, können in Kleingruppen über ihre Gefühle sprechen und werden dabei von Fachkräften betreut. "Rainbows" vermittelt Hoffnung, Optimismus, Vielfalt und Lebendigkeit. Begleitet und beraten werden auch Kinder, deren Eltern sich trennen.

Kinder und Jugendliche lernen, Selbstvertrauen und Mut zu entwickeln oder auszubauen. Unterstützt werden im Fall einer Scheidung oder Trennung auch die Eltern. Alleinstehende und Eltern nach Todesfällen erhalten besondere und individuelle Entlastung. Gerade bei einem Todesfall in einer Familie ist Begleitung sehr wichtig, um den Betroffenen zu zeigen, dass sie nicht allein gelassen werden.

Zahlreiche Betreuungsfälle

Österreichweit hat "Rainbows" in diesem Jahr 1.145 Kinder nach Scheidung und Trennung und rund 500 nach einem Todesfall betreut. Neben den zwölf Angestellten sind rund 150 freiberufliche Fachkräfte für den Verein im Einsatz.

Jährlich sind in Österreich rund 25.000 Kinder und Jugendliche von einem Trennungs- oder Verlusterlebnis betroffen.

Ö1 unterstützt "Rainbows"

Das Ö1 Team hat sich dazu entschlossen, "Rainbows" als Ö1 Projekt für "Licht ins Dunkel 2010/2011" auszuwählen, damit Kinder und Jugendliche in der wahrscheinlich schwierigsten Zeit ihres Lebens unterstützt werden können.

Deshalb lädt das Ö1 Quiz gehört.gewusst am 19. Dezember, ab 13.10 Uhr, zu einer Benefizsendung in das Radiokulturhaus. Darüber hinaus werden Sie auch Berichte und Reportagen über die Arbeit des Vereins "Rainbows" in weiteren Ö1 Sendungen hören können, etwa am 19.12., 22:15 Uhr in der Ö1 Sendung Praxis – Religion und Gesellschaft" und am 26.12., 7:05 Uhr in der Sendung Erfüllte Zeit.

Sollten Sie "Rainbows" unterstützen wollen, dann können Sie das mittels Erlagschein (Stichwort: Rainbows), online und am Spendentelefon von Licht ins Dunkel erklären, dass Ihr Betrag dem Ö1 Projekt zukommen soll. Wir danken schon jetzt für Ihre Unterstützung.

Mehr zum Thema

lichtinsdunkel.ORF.at

Service

"Licht ins Dunkel"-Spendenhotline: 0800 24 12 10

Mit dem Vermerk "Ö1" bei Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit des Vereins "Rainbows".

Rainbows