Das vierte Journal des Karl Markus Gauß

Der Salzburger Autor Karl Markus Gauß hat sich als Experte für ethnische und religiöse Minderheiten in Europa einen Namen gemacht. In drei Journalen hat er seine Aufzeichnungen veröffentlicht - gegen Ende der Woche kommt der vierte Band in die Buchhandlungen: "Ruhm am Nachmittag", Aufzeichnungen des Jahres 2009.

Kulturjournal, 20.02.2012

Karl-Markus Gauß im Gespräch mit Kristina Pfoser

Gott und die Finanzwelt

Karl Markus Gauß hat die Ränder des Kontinents mit ihren vergessenen und verdrängten Kulturen erkundet - als Essayist und Leser, als Forscher und als Reisender. Darüber hinaus ist Gauß Literaturkritiker und Herausgeber der Zeitschrift "Literatur und Kritik", und er begleitet das Zeitgeschehen als Chronist.

Über den Amoklauf von Winnenden und die palästinensischen Arbeitssklaven, über den Niedergang des österreichischen Sozialstaats und den Verfall der Universitäten, über Hochstapler und Dummköpfe schreibt Karl Markus Gauß in seinem jüngsten Buch. Und er denkt nach über Gott und die Finanzwelt:

"Wenn man etwas aus dieser Finanzkrise mitbekommen hat, dann ist es, dass man das Finanzsystem nie mehr jenen überlassen darf, die als Banker und auch als universitäre Erklärer solcher Dinge fungieren. Die sind ja alle ahnungslos und man staunt über den Dilletantismus, mit dem wir da alle zu tun bekommen", sagt Karl Markus Gauß.

Kultur aktuell, 20.02.2012

Ängste und Zaudern

Einmal mehr tritt uns Karl Markus Gauß als aufmerksamer Beobachter und scharfsinniger Analytiker entgegen, der stilistisch brillant das politische Weltgeschehen mit Reiseerlebnissen und Lektüre-Erfahrungen zusammenführt, mit Gedanken über das Alter und die Vergänglichkeit.

Von der kritischen Weltbetrachtung nimmt Karl Markus Gauß sich selbst nicht aus. Er schreibt über seine Ängste, sein Zaudern und über hypochondrische Neigungen, und er verschweigt auch nicht, wenn er seine Position geändert hat: "Ein Hinschauer sein, kein Zuschauer!" - das ist die Maxime des Karl Markus Gauss unter der er sein Tagebuch fortschreibt.

Textfassung: Joseph Schimmer

Service

Karl Markus Gauß, "Ruhm am Nachmittag", Zsolnay Verlag