Salzburger Festspiele: Hinduismus

Musik, Tanz und Theater aus dem klassischen Indien sind dieser Tage in Salzburg zu erleben: Am Beginn der Salzburger Festspiele steht auch heuer wieder die Ouverture spirituelle, die sich diesmal dem Schwerpunkt Hinduismus widmet. Gestern war in der Kollegienkirche "Kutiyattam" zu erleben, das einzige heute noch bestehende Sanskrittheater. Es wird nur von einigen Dutzend Künstlerinnen und Künstlern aus der südindischen Provinz Kerala beherrscht und zählt seit 2001 zum immateriellen Weltkulturerbe.

Kollegienkirche bei Nacht

Die Salzburger Kollegienkirche war Bühne für "Kutiyattam" dem einzigen heute noch bestehenden Sanskrittheater.

APA/BARBARA GINDL

Morgenjournal, 21.7.2015

Übersicht