Blick auf den Berg Ararat

AFP / HAKOB BERBERYAN

Grausame Geschichte eines kleinen Landes - Teil 3

Mit Jasmine Dum-Tragut, Armenologin an der Universität Salzburg. 1922 annektierte Russland die neu entstandene Republik Armenien, geschrumpft auf den östlichen Teil seines Ursprungsgebietes. Am 21. September 1991 erklärte Armenien seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion. Der Genozid, aber auch der Kampf um die ehemaligen westarmenischen Gebiete und Streitigkeiten mit dem Nachbarland Aserbaidschan um die Region Bergkarabach spielen bis in die Gegenwart eine wichtige Rolle.