Tonbandgerät

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Frauenleben heute - protokolliert von Nadine Kegele

"Ich sage es hier auf Tonband, damit alle mich hören können", Erzählungen von Frauen. Hörspiel nach Protokollen von Nadine Kegele. Inszeniert von Franziska Dorau und Stefan Weber.

1977 veröffentlichte die österreichische, in der DDR lebende Schriftstellerin Maxie Wander das Buch "Guten Morgen, du Schöne - Protokolle nach Tonband", in welchem sie Frauen zu ihrem Alltag, ihren Ansichten und ihrem Intimleben befragte.

Verhältnis von Staat, Geschlecht & Individuum

Inspiriert von Wanders Interviewsammlung hat die 1980 in Bludenz geborene Autorin Nadine Kegele 40 Jahre später den Versuch unternommen, aus Tonbandmitschriften Literatur zu machen und dabei das Verhältnis von Staat, Geschlecht und Individuum zu ergründen. Für ihren im Verlag Kremayr Scheriau erschienen Text "Lieben muss man unfrisiert" hat sie 19 Frauen interviewt und deren Erzählungen literarisch verdichtet.

Claudia Kottal und Franziska Dorau

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Sechs von ihnen äußern sich im Hörspiel. Wie sie wirklich heißen, oder klingen, wissen wir nicht. Sie wollten anonym bleiben. Also haben sie andere Namen und andere Stimmen bekommen. Ihre Geschichten aber sind ihre eigenen, so wie sie sie auf Tonband gesprochen haben.

Mit: Anja Herden, Claudia Kottal, Silvia Meisterle, Caroline Peters, Ursula Strauss und Ana Stefanovic Bilic; Ton: Martin Leitner, Sound und Mischung: Stefan Weber, Bearbeitung und Regie: Franziska Dorau (ORF 2018).