Beine von wartenden Menschen

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Von der Rauchrolle bis zum Disapointinger

Wien spricht viele Sprachen. Unabhängig von diversen politischen Bestrebungen Sprachnutzung zu steuern, kann die Sprachvielfalt in der Hauptstadt Österreichs nicht leicht verdrängt werden. Sprachen und Kulturen haben sich hier über die Jahrhunderte immer vermischt. Neue, kreative Wortschöpfungen und Entlehnungen sind von den verschiedenen Volksstämmen entstanden.

In dieser Ö1 Dimensionen Sendung wird das Phänomen Mehrsprachigkeit aus der Wiener Perspektive historisch beleuchtet. Gegenwärtige Beispiele reflektieren eine bunte Mischung an Einflüssen. Welche Auswirkungen hat der Sprachpluralismus auf die “Herrschaftssprache” Deutsch? Wie lernen Kinder Deutsch am besten? Wie gehen Lehrende mit Mehrsprachigkeit im Klassenzimmer sinnvoll um? Diese und andere Fragen werden im Beitrag behandelt.

Folgende Expertinnen und Experten sind im Interview zu hören:

Zielgruppe

Sekundarstufe 1 | Sekundarstufe 2

Unterrichtsfächer

Deutsch | Geschichte, Sozialkunde & Politische Bildung | Erwachsenenbildung

Stichworte

Anglizismen | Brunnenmarkt | Deutsch | Herrschaftssprache | Jugendsprache | Lehnwörter | Markt | Mehrsprachigkeit | Metrolingualismus | Österreichisch | Prestigesprache | Rechtschreibung | Sprachpurismus

SENDUNG HÖREN

Mehrsprachigkeit

Dimensionen | 12.02.2018

Gestaltung: Lena Hallwirth

Sendungsinhalt

  • 00:00 Sprachliche Impressionen vom Wiener Brunnenmarkt
  • ca. 4:35 Einfluss von Französisch und Tschechisch auf Deutsch im Österreich der Habsburger
  • ca. 6:45 Sprachliche Vielfalt im Österreich der Habsburger – Aspekte der Mehrsprachigkeit im Militär
  • ca. 11:50 Eigenheiten von Sprachen im Wandel – kreative Wortschöpfungen und Scheinanglizismen
  • ca. 14:40 Jugendsprache und Jugendwörter
  • ca. 15:50 Sprache überwindet Grenzen und erschafft neue Dinge – Metrolingualismus
  • ca. 17:00 Mehrsprachigkeit bei Kindern und Jugendlichen – Vorteile
  • ca. 20:25 Motivationsfaktoren beim Spracherwerb
  • ca. 22:25 Sprachenvielfalt im Klassenzimmer – Herausforderungen und Empfehlungen für Lehrende

QUIZ ZUR SENDUNG

Dieses Lernspiel enthält Österreichische Wörter oder Begriffe: https://quizlet.com/_4pqno7

MEHR ERFAHREN

Links

Wikipedia - Mehrsprachigkeit
BMBWF - Sprachliche Bildung in Österreich
BMBWF - Interkulturelles Lernen (Unterrichtsprinzip)
politik-lernen.at - Interkultureller Dialog, Interkulturells Lernen
arbeiterkammer.at - Migration & Mehrsprachigkeit
BMBWF - Schule Mehrsprachig
Medienservice Stelle - Mehrsprachigkeit in Österreich
science.orf.at - Österreich ist mehrsprachig
Wikipedia - Anglizismen
voXmi
Österreichisches Sprachenkompetenzzentrum
bimm.at - Bundeszentrum für Interkulturalität, Migration und Mehrsprachigkeit
Lämmerhof - Die wichtigsten österreichischen Wörter für Lebensmittel
Wikipedia - Austriazismen
Österreichisches Wörterbuch
familia-austria.at - Sprachen beim Militär
Wikipedia - Jugendwort des Jahres

Videos

Youtube - Studie "Migration & Mehrsprachigkeit" (6:22)

Youtube - Baustelle Mehrsprachigkeit (7:43)
Youtube - Die österreichische Schule im Kontext von Mehrsprachigkeit (54:44)

UNTERRICHTSIDEEN UND AKTIVITÄTEN

Diese Aktivität ist für eine Doppelstunde geeignet. Da die Aktivität in Teams durchgeführt wird, ist die Nutzung einer kollaborativen Plattform, auf der zeitgleich am selben Online-Dokument gearbeitet werden kann, ideal.

Mit einem Webquest lernen Schülerinnen und Schüler im Internet entdeckungsorientiert zu forschen. Die Vorgehensweise ist höchst aktivierend. Jeder in der Klasse geht auf individuelle Spurensuche und lernt dabei prozessorientiert zu recherchieren.

Die beschriebene Aktivität ist für den Einsatz in der Sekundarstufe II im Fach Deutsch vorgesehen und nutzt das Tool zumpad.de im Browser. Zumpad ist plattformunabhängig und kann ohne Konto und ohne Login genutzt werden. Google Docs eignet sich ebenfalls für die kollaborative Online-Arbeit. Für die Präsentation der Ergebnisse kann Padlet oder Linoit.com verwendet werden.

DURCHFÜHRUNG

Aufgrund der Länge der Ö1 Sendung soll die Klasse das Hördokumentes vor dem Unterricht, als Hausaufgabe (mit der Flipped-Classroom-Methode), anhören. Auf diese Weise sind sie mit dem Thema vertraut und mental auf die Arbeit im Unterricht vorbereitet.

Ergänzungen und Erweiterungen:

Die Teams können sich mit den Jugendworten der letzten Jahre auseinandersetzen und über die Herkunft dieser Begriffe forschen.

Außerdem könnten die Teams darüber spekulieren, weshalb diese Wörter ins Österreich-Deutsche gekommen sind.

MATERIALIEN

Online-Dokument

https://zumpad.zum.de/p/WebQuest_mit_Österreichischen_Wörtern

Ö1 macht Schule ist ein Gemeinschaftsprojekt von Ö1, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung - BMBWF und Pädagogischer Hochschule Wien - PH Wien

Lizenz Info CC BY SA

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.

Übersicht