Menschen schauen auf mehrere Fernseher

APA / BRITTA PEDERSEN

Farbfernsehen

Mit einem roten Knopf und einer kleinen Panne startete am 25.August 1967 im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in West-Berlin das Farbfernsehen in Deutschland.

Noch während der Rede des damaligen Außenministers und Vizekanzlers Willy Brandt schaltete ein Fernsehtechniker das schwarz-weiß Bild ab, Brandt flimmerte noch vor dem Drücken des roten Startknopfes bunt über die Bildschirme. In Österreich sendet der ORF erstmals zwei Jahre später, am 1.1.1969 das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker in Farbe. Während sich Zuseherinnen und Zuseher anfangs noch skeptisch zeigten und Farbfernseher ein teurer Luxus waren, haben wir mittlerweile überall und jederzeit und auf Knopfdruck Gelegenheit, Fernsehprogramme, Filme und TV-Serien über das Internet abzurufen. Neue Sehgewohnheiten und alte Fernsehrituale vom Zappen, bis zum Klicken und Streamen.

Gestaltung

Übersicht