Der Autor Franz Innerhofer

APA/UTRI HELMUT

Franz Innerhofer "Schöne Tage"

Franz Innerhofers "Schöne Tage" hat bei seiner Veröffentlichung, die deutschsprachige Literaturszene aufgewühlt. Keines seiner weiteren Werke konnte den Rang seines Debütromans erreichen. Der autobiografische Bericht über sein Leben als “Leibeigener“ ist nach wie vor ein bedeutender Bestandteil des österreichischen Literaturkanons.

Franz Innerhofer wurde 1944 in Krimml als uneheliches Kind einer Landarbeiterin geboren. Als Kind war er am Hof seines Vaters als Hilfsknecht tätig und absolvierte später eine Lehre zum Schmied. Er besuchte ein Gymnasium für Berufstätige und studierte einige Semester Germanistik und Anglistik an der Universität Salzburg. 1974 erschien sein autobiographischer Debütroman „Schöne Tage“, der zu einer literarischen Sensation wurde. 1980 wurde das Buch von Fritz Lehner verfilmt. In den späteren Jahren konnten Innerhofers Werke nicht mehr an den einstigen Erfolg anschließen. Der Autor beging 2002 Selbstmord.

Schöne Tage verbringt der sechsjährige Holl auf dem Hof seines Vaters, wo er als billige Arbeitskraft willkommen ist, nachdem ihn Mutter und Stiefvater abgeschoben haben. Die vielen fremden Menschen, die großen Tiere, die harte Arbeit machen dem Kind Angst. Geredet wird nur in Befehlen und Zurechtweisungen, es gibt keine Widerrede. Auf dem Hof herrscht das Gesetz der Herrschaft, hier der Bauer, dort die Knechte, Mägde und Tagelöhner. Sie sind von Kindheit an durch schwere Arbeit abgestumpft, bewusstlos, sprachlos.

Zielgruppe

Sekundarstufe 2

Unterrichtsfächer

Deutsch

Stichworte

Autobiographie | Schöne Tage | Franz Innerhofer | Thomas Bernhard | Ein Kind | Roman | österreichische Literatur | Antiheimatliteratur

SENDUNG HÖREN

Franz Innerhofer: „Schöne Tage" | 29.09.2017

Gestaltung: Peter Zimmermann

Gelesen von: Stefan Suske

Quellen: Franz Innerhofer, Schöne Tage, Residenz Verlag

QUIZ ZUR SENDUNG

Wähle die richtige Antwort. Es ist immer eine Antwort richtig.

H5P

MEHR ERFAHREN

Links

Rezension zum Roman (Kurier 2012)
Kurze Beschreibung zur Textsorte „Autobiographische Texte“
Rezension zum Roman (Klaus Kastberger)

Videos

Youtube Erklärvideo zur Textsorte „Autobiographische Texte“ (0:52)
Youtube Schüler- und Schülerinnenadaption der Hausaufgabenszene (4:44)

UNTERRICHTSIDEEN UND AKTIVITÄTEN

Der Ausschnitt aus Innerhofers Roman, eignet sich ideal dazu den Schülerinnen und Schülern eine völlig neue Perspektive aufzuzeigen, die einerseits eine literarische Ebene öffnet und andererseits Spielraum für eine weitere Bearbeitung offenlässt. Auch die autobiographischen Züge sorgen für eine ausgezeichnete Basis für das Kennenlernen der Textsorte und eine eventuelle weitere kreative Bearbeitung.

Im Zug dieser Unterrichtseinheit entsteht mithilfe der Tools Answergarden oder Mentimeter bei einem gemeinsamen Brainstorming im Plenum die Möglichkeit, eine Wordcloud passend zum Thema zu gestalten. Beide Tools sind kostenlos, bei der Verwendung von Mentimeter ist jedoch eine Registrierung erforderlich. Das Ziel soll sein, ein möglichst umfangreiches Faktenwissen zu visualisieren.

Im nächsten Schritt werden anhand des Vergleiches eines Ausschnittes aus Thomas Manns „Ein Kind“ mit dem gehörtem „Schöne Tage“ die Besonderheiten der Autobiographie explorativ in der Gruppe eruiert. Die Ergebnisse werden anschließend in einem Google Doc von der Gruppe festgehalten und für alle zur Einsicht zur Verfügung gestellt. Abschließend kann als Hausübung oder in einer folgenden Stunde ein eigener autobiographischer Text verfasst werden.

Links zu den eingesetzten Online-Tools:
https://answergarden.ch/
https://www.mentimeter.com/
https://docs.google.com/document/u/0/

DURCHFÜHRUNG

MATERIALIEN

Musterlösung Wordcloud

Musterlösung Ort der Erinnerung
Musterlösung Museum
Merkblatt Autobiografie
Arbeitsblatt Autobiografie

Alle Dateien herunterladen Link

Ö1 macht Schule ist ein Gemeinschaftsprojekt von Ö1, Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung - BMBWF und Pädagogischer Hochschule Wien - PH Wien

Lizenz Info CC BY SA

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.

Übersicht