Riesenrad

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

"Pasticcio"-Sommerfrische

Der Sommer naht, und damit auch die Zeit, einmal wieder etwas auszuprobieren. So macht sich auch das "Pasticcio" auf den Weg in die Sommerfrische. Nein, keine Angst, wir nehmen uns keine Auszeit. Einmal pro Woche, immer am Mittwoch, werden in den Monaten Juli und August Gastmoderator/innen das "Pasticcio" zusammenstellen und präsentieren.

Ein "originäres, von verschiedenen Komponisten geschaffenes Bühnenwerk oder Instrumentalstück", so definiert der Duden das Pasticcio. Somit ist die "Pasticcio"-Sommerfrische genau in diesem Sinne. Die Gastgestalterinnen und -gestalter kommen aus unterschiedlichen Bereichen und Sparten und werden in den Sommermonaten für Frische sorgen.

Christa Eder ist in Ö1 für die Sendereihe "Leporello" verantwortlich. Die Einladung zur "Pasticcio"-Sommerfrische hat sie gern angenommen, wenngleich mit etwas "Herzklopfen". "Ich komme ja nicht aus dem Musikbereich, liebe aber so wie viele das ‚Pasticcio‘. Also habe ich Ja gesagt und freue mich auf die Sendung!" Auch Heinz Janisch, Autor und Radiomacher, versucht sich erstmals im "Pasticcio" und hat seine literarische Partitur bereits fertig, nach der er seine Sendung komponieren wird.

Weitere Sommerfrischegäste werden etwa der Musiker Klemens Lendl von den Strottern und Novarock-Festivalorganisator Ewald Tatar sein. Für Vielfalt ist also gesorgt. Premiere ist am Mittwoch, 3. Juli, wie gewohnt um 8:20 Uhr. Dann heißt es heuer erstmals: "Pasticcio"-Sommerfrische.

Gestaltung

Übersicht