AKW Zwentendorf mit Blumen

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

1978 - Das AKW Zwentendorf und die Volksabstimmung

"Es hat Millionen gekostet, wir werden es nicht verrotten lassen". Zwentendorf 1978. Eine Republik entdeckt die direkte Demokratie.

In einhelliger Meinung aller politischer Parteien wird Ende der 1960er Jahre die Errichtung von drei Atomkraftwerken in Österreich beschlossen. Mit Zwentendorf an der Donau soll der Anfang gemacht werden. Unter der ÖVP Alleinregierung Klaus erfolgt der Start zur Planung, unter der SPÖ Regierung Kreisky 1972 der Baubeschluss. Kaum jemand kann sich vorstellen, dass dieses Kraftwerk zu einer innenpolitischen Kernspaltung der Republik im wahrsten Sinne des Wortes führen wird.

Übersicht