Luftaufnahme eines Bootsstegs in Form einer Gitarre

DYNAMO WIEN/FLORIAN JUNGWIRTH

Das Ö1 Magazin im Juli

Die stärksten Seiten von Ö1 gehören "gehört", dem monatlich erscheinenden Ö1 Magazin. Neben einer ausführlichen Übersicht über das komplette Radioprogramm des kommenden Monats finden Sie hier interessante Reportagen und Hintergrundberichte über das Programm und seine Gestalter und Gestalterinnen. Das Ö1 Magazin steht exklusiv Ö1 Club-Mitgliedern zur Verfügung.

Was wird dieser Sommer alles bieten? Eines steht jetzt schon fest: viel Kultur. Trotz allem. "Im Augenblick sehen wir, dass alle, die analoge Kunst anbieten, ihre angestammten Bühnen nicht mehr haben und deshalb vielleicht zum ersten Mal ernsthaft schauen, was im Internet möglich ist", bemerkt der Kulturjournalist und Medientheoretiker Holger Noltze in seinem Buch World Wide Wunderkammer, das von der Wirklichkeit der Pandemie eingeholt wurde. Die Folgen des kulturellen Shutdowns haben auch vor dem Festspielsommer nicht haltgemacht, in dem auf Ihrem Kultursender zahlreiche Übertragungen geplant waren, die nun nicht, oder nur teilweise stattfinden können. Wir holen für Sie Schätze aus unserem Festspielarchiv, freuen uns aber umso mehr über alles, was doch noch aufgeführt werden kann.

Da Ö1 mit seiner kulturellen Reichweite das ganze Jahr über den größten Konzertsaal, die größte Opernbühne und den größten Theatersaal in diesem Land bespielt, wollen wir, erst recht in diesem Ausnahme-Sommer, eine Kulturbühne für Sie öffnen. In zahlreichen Sendungen, aber auch online und multimedial präsentiert. Das Hochhalten des Festspielgedankens ist mehr als eine Form der kulturellen Solidarität. Mit unseren zahlreichen Kulturpartnern spannen wir buchstäblich ein "Festspielnetz", das zusammenhält und verbindet, bis hoffentlich bald wieder möglichst viel an Festivalbegegnungen und persönlichem Kulturerlebnis möglich ist, in einem wiedergefundenen Hier und Jetzt der Kunst. Und vielleicht dann auch mit zukunftsweisenden Perspektiven für eine neue Verbindung von digital und analog, nicht nur als "Ersatzprogramm".

Ein Schwerpunkt zu "100 Jahre Salzburger Festspiele" und ein eigener "Festspieltag" werden die Tragfähigkeit und Tragweite des Festspielgedankens historisch und in seinen (medien-)kulturellen Kontexten als identitätsbildenden Faktor dieses Landes zeigen. Wir treten aber auch eine Sommer-Kulturreise der anderen Art an, um Festspielorte und Tradiertes neu zu entdecken und kulturelle Innovationen aufzuspüren. Mit viel neuer Literatur aus Österreich und Stimmen von außen, um die Diskurse des unterbrochenen Festspiel-Kulturaustausches aufrechtzuerhalten und die globale Dimension des erzwungenen Rückzugs auf das Nationale zu reflektieren. Und dabei machen wir nicht zuletzt auch Station bei 50 österreichischen Museen in allen Bundesländern, wo ausgewählte "Objekte der Begierde" ihre Geschichte erzählen, stellvertretend für die ganze Sammlung. Denn (nicht nur) die Museen haben sicher geöffnet in diesem Ö1 Kultursommer.

Martin Bernhofer
Ö1 Programmchef

Informationen

  • Erscheinungsweise: 13 x p.a.
  • Direktversand an Ö1 Club-Mitglieder
  • Auflage: 57.000 Stück
  • Format: 208 x 289 mm
  • Druck: 4-farbig
  • Seitenanzahl: 60 Seiten
  • Chefredaktion: Robert Heis